Dorfbrunnen an neuem Standort (15.07.2017)

Dorfbrunnen Oberpiebing

 

Dorfbrunnen am neuen Standort

Salching.(jb) Im Rahmen der kleinen Dorferneuerung Oberpiebing und der damit verbundenen Neugestaltung des Kirchenvorplatzes, erhielt der Dorfbrunnen von 1995 neben dem Pavillon einen neuen Standplatz. Dabei wurde die gesamte Technik erneuert, sowie die marode Abdeckplatte aus Beton durch eine Granitplatte ersetzt. Circa 20 Meter vom Brunnen entfernt wurde ein 12 Meter tiefer, mit Ziegel (Reichsformat) ausgemauerter früherer Hausbrunnen wieder aktiviert. Eine Glasplatte und eine Beleuchtung erlauben einen sicheren Blick in die Tiefe des Brunnens. Mit dem Wasser daraus wird künftig die Brunnenstube des Dorfbrunnens gespeist. Am Donnerstag wurde durch Facharbeiter der Firma Swietelsky unter Bauoberleiter Franz Schmid von der Architekturschmiede Kirchdorf im Wald, die über eine Tonne schwere Granitplatte auf den Dorfbrunnen gesetzt.

Foto: (von links) Julian Mauerer, VG-Bauamt, Bürgermeister Alfons Neumeier, Bauoberleiter Franz Schmid, Architekturschmiede,  Bauleiter Maurice Falah und Polier Karl-Heinz Bauer, Firma Swietelsky, beim Aufsetzen der Granitplatte.

drucken nach oben