Ehrenamtliche halten Pfarrei lebendig (22.01.2018)

Mitarbeiterfeier der Pfarrei

Foto: (von links): Pfarrer Dr.Raphael Mabaka, Jubilarin Susanne Mittig, Kirchenpfleger Rudi Englberger, Maria Koslowski, Kirchenpfleger Josef Westermeier, PGR-Sprecherin Dagmar Genau, Pfarrer Ludwig Bumes und Bürgermeister Alfons Neumeier.

Oberpiebing/Salching.(jb) Eine große Schar von Mitarbeitern leistet jahrein jahraus in der Pfarrei Oberpiebing-Salching ehrenamtlichen Dienst. Rund 70 der treuen Helfer haben sich, auf Einladung von Pfarrer Dr.Raphael Mabaka, am Freitagabend im Pfarrheim Salching, zu einer Mitarbeiterfeier getroffen. Dabei wurde Maria Koslowski für 50 Jahre und Brigitte Zollner für 30 Jahre ehrenamtliche Mitarbeit im kirchlichen Dienst, sowie Susanne Mittig für 25 Jahre als Sängerin im Kirchenchor geehrt. Den Auftakt machte der Kirchenchor, unter der Leitung von Wolfgang Krinner, mit dem Lied „ Unser Leben sei ein Fest.“ Anschließend würdigte Pfarrer Dr. Mabaka die gedeihliche Zusammenarbeit zwischen der Pfarrei und der Gemeinde Salching. Er dankte Bürgermeister Alfons Neumeier, sowie dem Gemeinderat, für den Zuschuss von 30000 Euro für die Renovierung des Dachstuhls der Pfarrkirche Oberpiebing.

 

Die Sprecherin des Pfarrgemeinderats  Dagmar Genau machte deutlich, dass mit dieser Feier die vielen kleinen Taten, die die Pfarrei lebendig halten, gewürdigt werden sollen. Ihr Dank galt deshalb allen, die von ihrer Zeit eine große oder kleine Spanne der Gemeinschaft und den Mitmenschen schenken, die ihr Wissen und ihre Fähigkeiten einbringen zum Wohle aller; sie machen uns reicher. In einem Rückblick auf das vergangene Jahr hob sie noch einmal das hervor, was ohne ehrenamtliches Engagement oft nicht möglich gewesen wäre. Das begann mit dem Seniorenfasching und setzte sich fort mit einem Tauferinnerungsgottesdienst mit anschließendem Empfang. Weiter ging es mit einem Vortrag über den Heiligen Franziskus durch Pfarrer i.R.Ludwig Bumes. Maria Bumes leitete mit ihrem Team ein Kinderbibelwochenende. Ein Höhepunkt war der Palmeselzug in Oberpiebing. 13 Kinder empfingen im Mai die erste heilige Kommunion. Die Ministranten fuhren für zwei Tage ins Pfingstlager nach Windberg. Die Fronleichnamsprozession führte erstmals ins Baugebiet „Am Pfingstberg.“ Ein voller Erfolg war das Benefizkonzert zugunsten der Kirchenrenovierung in der Pfarrkirche Oberpiebing. 58 junge Christen empfingen in der Pfarrkirche, aus der Hand von Generalabt Thomas Handgrätinger das Sakrament der Firmung. Ende Juli besuchte die Pfarrgemeinde das Kloster Metten. Im September fand die traditionelle Wallfahrt der Pfarrgemeinde nach Loh statt. Im selben Monat gab es nach vier Jahren wieder eine Pfarrversammlung. Pfarrer Dr.Mabaka feierte im Oktober sein 40-jähriges Priesterjubiläum.

 

Der Dekanatsausflug führte zum Kloster Roggenburg. 38 Ehepaare feierten nach einem Gottesdienst in der Kirche Salching im Pfarrheim nebenan ihr Ehejubiläum. 80 Senioren feierten  im Pfarrheim Salching Advent. Im Rahmen einer ökumenischen Feier wurde das Friedenslicht aus Bethlehem in Salching empfangen. Zusätzlich gab es für den Kirchen- und dem Männerchor mehrere Einsätze und eine Abordnung des Pfarrgemeinderates besuchte Geburtstagsjubilare und machte Krankenbesuche. „Dies war nur möglich, weil sich viele eingebracht haben“, stellte Dagmar Genau zum Schluss fest. Der Kirchenpfleger von Salching Josef Westermeier würdigte, auch im Namen seines verhinderten Kollegen Rudi Englberger aus Oberpiebing, den ehrenamtlichen Dienst der Kirchenverwaltung sowie der kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Darauf ließ sich der Männerchor mit dem Lied „Gott hat alles Recht gemacht“ hören. Chorleiter Wolfgang Krinner war es vorbehalten, Susanne Mittig für 25 Jahre Sängerin im Kirchenchor mit der Ehrennadel des Cäcilienverbandes in Silber und einer von Diözesanbischof Dr.Rudolf Voderholzer unterzeichneten Dankurkunde auszuzeichnen.

 

Pfarrer Dr.Mabaka und Dagmar genau nahmen dann noch weitere Ehrungen vor. Seit 30 Jahren betätigt sich Brigitte Zollner als Pfarrbriefausträgerin. Eduard Muhr kümmert sich seit zehn Jahren um die Pflege des Außenbereiches beim Pfarrheim Oberpiebing.  Der vielfältige Einsatz von Maria Koslowski für die Kirche dürfte schwer zu übertreffen sein. Zehn Jahre war sie Mitglied im Pfarrgemeinderat, 47 Jahre in der Weihnachtszeit beim Schmücken des Christbaumes in der Salchinger Kirche dabei, seit 1968, also 50 Jahre, bindet sie den großen Adventskranz für die Kirche in Salching, zuletzt hatte sie sich seit zehn Jahren an der Reinigung des Pfarrheimes Salching beteiligt. Dafür gab es von der Pfarrei eine geschnitzte Figur Maria mit dem Kinde. Für die guten Geister Ingrid Rode, Maria Wittmann und Brigitte Klumbies gab es je eine Orchidee. Dann lud der Pfarrer alle Gäste an das Buffet ein.

drucken nach oben