Gelungener Seniorennachmittag im Pfarrheim (23.01.2018)

Seniorennachmittag im Pfarrheim

Foto: Szene aus „Der Schneider im Himmel“.

Oberpiebing/Salching. (jb) Mit einem kräftigen „Helau“ hat Josef Wiendl vom Sachausschuss Senioren am Sonntag im Pfarrheim Salching den Faschingsnachmittag der Pfarrei Oberpiebing-Salching eröffnet. Für Wiendl war es das letzte Mal, dass er diese Aufgabe übernommen hatte. Nach 35 Jahren an führender Position im Pfarrgemeinderat (PGR), 33 Mal hat er in dieser Zeit mit den Senioren Fasching gefeiert, kandidiert Wiendl bei den PGR-Wahlen im Februar nicht mehr. Nun aber freute sich Wiendl noch einmal über die mit 80 Senioren gut besuchte Veranstaltung sowie der Dorfprominenz, wie Pfarrer Dr.Raphael Mabaka, Pfarrer i.R. Ludwig Bumes, Bürgermeister Alfons Neumeier, Ehrenbürger und Altbürgermeister Franz Richter, Gemeindereferent Franz Dünstl, Seniorenbeauftragte Erika Eisenschink und PGR-Sprecherin Dagmar Genau.

 

Zum Auftakt gaben die 12 Mädchen der Tanzformation Rubber Ducks aus Feldkirchen, unter der Leitung von Nicole Rothammer, eine Kostprobe ihres Könnens. Nach der Kaffeepause ging es mit den Darbietungen weiter. Zunächst  stellte sich Therese Kaiser als Professor der Zoologie vor. Dabei beschrieb sie beispielsweise den Hausdrachen als eine Drachenabart, die nur durch den Drachentöter Sankt Georg bezwungen werden könne. Rita und Hans Kater folgten mit allerlei lustigen Liedern, auf dem Akkordeon begleitet von Pia Sturm. Letztere lieferte auch noch einen Kurzbeitrag als Zeckenungeheuer. „Aktionstag im Supermarkt“ betitelte sich ein Erlebnisbericht von Toni Lauerer, vorgelesen von Erwin Kern. Dann folgte der Einakter „Der Schneider im Himmel“, unter der Mitwirkung von Pfarrer Dr.Mabaka (Herrgott) , Pfarrer Bumes (Petrus), Gertraud Zollner und Franz Dünstl (Engel), Petra Dengler (Schneider) und Therese Kaiser (alte Frau), Leitung Dagmar Genau.

 

Es geht dabei darum, dass ein Schneider, der gerne in den Himmel kommen möchte und dabei so allerhand erlebte,  am Ende sogar die Aufnahme in den Himmel geschafft hat.  Zwischendurch lud Musikus Günter Mauerer immer wieder zum Mitsingen und Schunkeln ein. Am Ende des Programms dankte Pfarrer Dr.Mabaka der Gemeinde für den finanziellen Zuschuss und den Protagonisten für ihre Darbietungen. Mit einem gemeinsamen Weißwurstessen ging der Seniorenfasching der Pfarrei dann zu Ende.

drucken nach oben