Gemeinderatssitzung vom 01.10.2017

Bürgersaal

Radweg Salching liegt im Zeitplan

Zuschüsse an Vereine – aus der Gemeinderatssitzung

In seiner Sitzung am letzten Montag befasste sich der Gemeinderat mit der Aufstellung eines Verkehrsspiegels und der Anordnung von Verkehrszeichen. Außerdem war über Auftragsvergaben für den Neubau der Ganztagsbetreuung und Errichtung einer Gemeindebibliothek zu entscheiden. Bürgermeister Alfons Neumeier legte dem Gemeinderat auch einen Entwurf über den Abschluss einer Sondervereinbarung mit dem Staatlichen Bauamt vor.

Vor Beginn der Sitzung traf sich der Gemeinderat zu Ortsbesichtigungen, um Themen zu einzelnen Tagesordnungspunkten, wie z.B. Verkehrsspiegel in Augenschein zu nehmen. Bereits in der letzten Gemeinderatssitzung wurde der Aufstellung eines Verkehrsspiegels an der Einmündung der Rosengasse in die Brückenstraße zugestimmt. Festzulegen war lediglich noch der genaue Standort und die Ausrichtung des Spiegels. Nachdem dieses Thema bei der Ortsbesichtigung eingehend erläutert wurde, konnte nun der entsprechende Beschluss gefasst werden. Die Sichtbeziehung von der Ausfahrt Rosengasse erfolgt damit in Richtung Gasthaus Zur Linde. Angeordnet wurden auch Verkehrszeichen am Anfang und Ende der Blumenstraße. In diese Straße fahren immer wieder Lkw´s ein, die dann im engen Kurvenbereich dieser Straße nicht mehr weiter fahren können. Aus diesem Grund werden hier Verbotsschilder für Fahrzeuge über 7,5 t mit dem Zusatzschild „Lieferverkehr frei“ aufgestellt.

Zuschüsse

Der Reit- u. Fahrverein Straubing-Oberpiebing e.V. errichtet auf dem Gelände des Vereins in Oberpiebing eine Anlage mit Containern, die zur Verbesserung der Gesamtanlage des Vereins erforderlich ist. Unter Berücksichtigung der Zuschussrichtlinien für freiwillige Leistungen der Gemeinde Salching an Vereine für bauliche Investitionen wurde ein Zuschuss in Höhe von 10 Prozent der tatsächlichen Baukosten, höchstens jedoch 3.000 Euro gewährt. Diese Zuwendung wird jedoch erst nach Vorlage eines entsprechenden Verwendungsnachweises im nächsten Haushaltsjahr ausbezahlt. Ein weiterer Zuschuss in Höhe von 1.000 Euro wurde an den Fischereiverein Salching bewilligt. Dieser Pachtzuschuss wird für die Pacht der Fischereigewässer und die Fischbesatzkosten gewährt.

Radweg

Für den derzeit im Bau befindlichen Geh- und Radweg an der Landshuter Straße ist eine Sonderbaulastvereinbarung mit dem Staatlichen Bauamt abzuschließen. Das Staatliche Bauamt überträgt damit der Gemeinde Salching die Straßenbaulast für diesen Geh- und Radwegabschnitt. Der Vereinbarung wurde nach eingehender Kenntnisnahme zugestimmt.

Im Tagesordnungspunkt Mitteilungen und Sonstiges informierte Bürgermeister Alfons Neumeier das Gemeinderatsgremium über den Baufortschritt für diesen Radweg. Bei der Ortsbesichtigung vor Beginn dieser Sitzung wurde auch die Einfahrtsituation am Parkplatz „zur Brücke“ besichtigt. Da hier eine Mauer die Sicht auf den Gehweg versperrt, wird bei der Ausfahrt mit einem Schild auf die erforderliche Rücksichtnahme auf Fußgänger und vor allem auf Kinder hingewiesen. Hingewiesen wurde auch auf die Einweihung des Kirchenumfeldes Oberpiebing am Sonntag und die Bürgersprechstunde des Sozial- und Kulturreferenten und der Seniorenbeauftragten am 24. Oktober. Im weiteren Verlauf der Sitzung wurden dann noch Auftragsvergaben für Fliesen, Bodenbelags- und Fassadenarbeiten am Neubau der Ganztagsbetreuung mit Gemeindebibliothek beschlossen.

Kunst

Für die derzeit im Bau befindliche Urnengräberanlage am Friedhof Salching ist in der Planung die Errichtung eines Kunstwerkes vorgesehen. Hier wurde von Dipl. Ing. Hans Nicklas vom Planungsbüro Architekturschmiede und der Künstlerin Regine Herzog der Entwurf für ein entsprechendes Kunstobjekt vorgestellt. In der Anlagenmitte ist eine quadratische Aufenthaltssituation mit vier Bänken geplant. In der Mitte dieser Fläche wird auf einem eine bänderartigen Kugel installiert. Die Enden der Bänder werden dann über die Säule in die Wege weitergeführt.

Angesprochen wurde dann auch noch der zukünftige Gebäudeunterhalt für alle gemeindlichen Anlagen. Für den Bauhof/Hausmeister sollte hier die Anschaffung eines entsprechenden Hausmeisterfahrzeuges angedacht werden.

drucken nach oben