Kos­ten­los ins In­ter­net ge­hen (27.09.2017)

WLAN Hotspot Bürgerhaus 2

Inbetriebnahme des Bayern-WLAN in Salching durch Bürgermeister Alfons Neumeier (rechts) und Martin Haberl: Hinter den beiden befindet sich der Hotspot. (Foto: jb)

Neue WLAN-Hot­spots in Be­trieb ge­nom­men

Salching. (jb) „Mit der Einrichtung des Bayern-WLAN in der Gemeindemitte am Reichenederhof in Salching hat die Gemeinde einen weiteren Schritt zur Realisierung der digitalen Zukunft getan“, sagte Bürgermeister Alfons Neumeier am Montagvormittag bei der offiziellen Inbetriebnahme. Damit kann im Umkreis von circa 50 Metern kostenfrei, sicher, unbegrenzt und anonym, von jedermann im Internet gesurft werden.

Ein weiterer Hotspot ist in der Ortsmitte Oberpiebing beim Feuerwehrhaus eingerichtet worden. Wie Martin Haberl vom BayernWLAN-Zentrum Straubing erläuterte, bietet der Freistaat Bayern allen Kommunen an, sie bei den Ersteinrichtungskosten für zwei Standorte mit bis zu 5000 Euro zu unterstützen. Das WLAN-Zentrum unterstütze die Kommunen vom Antrag bis zur Umsetzung. Die Kommunen stellen die Standorte für die Hotspots zur Verfügung und sie tragen die Betriebskosten.

Der Einstieg in das WLAN sei leicht und praktisch. Es seien keine Passwörter und keine Anmeldedaten erforderlich. Der Datenschutz werde garantiert. Der Jugendschutz sei selbstverständlich durch entsprechende Jugendschutzfilter des Unternehmens gewährleistet. Was die Störerhaftung betreffe, sei der Betreiber Vodafone, wie alle großen Unternehmen, davon ausgenommen. Wie Haberl weiter mitteilte, nutzen gegenwärtig 87 Prozent der Gemeinden im Landkreis Straubing-Bogen das Bayern-WLAN als kostenlosen Zugang zum Internet.

drucken nach oben