KSK Oberpiebing Jahresversammlung (13.03.2018)

KSK-Jahresversammlung

Foto: Die neue Vereinsführung mit (von rechts) Vorsitzendem Roland Plendl, Fahnenmutter Hedwig Obermeier, KKV-Sprecher Josef Wiendl, Schriftführer Robert Wittke, Beisitzer Ulrich Stuhlfelner, zweiter Vorsitzender Josef Gratzl, Fahnenträger Thomas Wenninger, Kassier Harald Hollermeier sowie Bürgermeister Alfons Neumeier

Oberpiebing.(jb) Bei der Jahresversammlung der Krieger- und Soldatenkameradschaft (KSK) Oberpiebing, am Samstagabend im Gasthaus Schneil in Riedling, haben nach der kürzlich vollzogenen Fusion mit dem Krieger- und Kameradschaftsvereins (KKV) Salching, beide Vereine als gleichberechtigte Partner erstmals gemeinsam getagt. Dabei wurde der Vorsitzende Roland Plendl in seinem Amt bestätigt. Als neuer Stellvertreter erhielt Josef Gratzl das Votum der 27 Wahlberechtigten. Franz Richter und Josef Bauer wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Nach einem gemeinsamen Imbiss erinnerte der Vereinsvorsitzende Roland Plendl in seinem Tätigkeitsbericht an die Aktivitäten des Vereins im zurückliegenden Jahr, wie die Frühjahrstagung des KSR-Kreisverbandes im März in Straßkirchen und die Friedenswallfahrt im Mai in derselben Gemeinde. Ein Höhepunkt war im August das Feierliche Gelöbnis von Rekruten des Sanitätslehrregiments „Niederbayern“ in der Gemeinde Salching. Noch allen gut in Erinnerung sei der eigene Jahrestag mit 130-jährigem Gründungsfest im September.  Im Oktober nahm man am 40-jährigen Priesterjubiläum von Pfarrer Dr.Raphael Mabaka und der Einweihung des neuen Kirchenumfeldes in Oberpiebing teil. Daneben beteiligte sich der Verein am Volkstrauertag in der Gemeinde und an der Kranzniederlegung in der Gäubodenkaserne. Die Christbaumversteigerung im Dezember brachte für den Verein wieder den erhofften finanziellen Schub für die Vereinskasse.

In dieser Richtung erfolgreich war auch der Straßenfasching zusammen mit der FFW Oberpiebing. Über Einnahmen und Ausgaben berichtete anschließend der Kassier Harald Hollermeier. Danach ergab die Bilanz des abgelaufenen Jahres einen Kassenüberschuss in Höhe von 956 Euro. In diesem Zusammenhang dankte Hollermeier der Fahnenmutter Hedwig Obermeier dafür, dass sie dem Verein immer wieder finanziell unter die Arme greife und der Gemeinde Salching für den finanziellen Zuschuss zur Pflege des Kriegerdenkmals. Mit einem Dank an die Vereinsführung, für die in den vergangenen zwei Jahren geleistete Arbeit, leitete dann Wahlleiter Franz Dünstl über zu den Neuwahlen. Diese brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Roland Plendl, neuer Stellvertreter Josef Gratzl, Kassier Harald Hollermeier, Schriftführer Robert Wittke, Fahnenträger Thomas Wenninger, Beisitzer Ulrich Stuhlfelner und Josef Bierl, Sprecher des KKV Salching Josef Wiendl (neu), Kassenprüfer Franz Dünstl und Martin Meilinger. Bürgermeister Alfons Neumeier wünschte der neuen Vereinsführung viel Erfolg bei ihrer Arbeit.

Neumeier begrüßte es, dass seit einigen Jahren im Vorstand eine Verjüngung zu spüren sei. Durch diese Entwicklung könne der Bestand des Vereins weiterhin gesichert werden. Das unübersehbare Engagement aller Vereinsmitglieder sei für die Gemeinde ein guter Grund, den Verein bei seinen Anliegen zu unterstützen. Eine spürbare Erleichterung bei der Durchführung von Veranstaltungen verspricht sich der Bürgermeister durch den Ausbau des Dorfgemeinschaftshauses in Oberpiebing, noch in diesem Jahr. Der wiedergewählte Vorsitzende Roland Plendl nahm dann die Vereinsehrungen vor.

Wegen des Erreichens des 80. Lebensjahres wurden Franz Richter und Josef Bauer zu Ehrenmitgliedern ernannt. Die Vereinsehrennadel in Gold, für 40-jährige Vereinszugehörigkeit, erhielten Karl Amberger, Alfons Richter und Roman Algasinger. Zum Schluss gab der Vorsitzende noch folgende Termine bekannt: 7.April, Kameradschaftsabend im Gasthaus Reithof, 29.April, Friedenswallfahrt in Niedermotzing, 31.Mai bis 4.Juni, 150-jähriges Gründungsfest der FFW Oberpiebing. Der Bedarf an Hemden und Mützen soll dem Kassier gemeldet werden.

 

drucken nach oben