Neue Stellvertreterin - VdK hält Jahresversammlung - Neuwahlen (24.06.2017)

VdK hält Jahresversammlung

Foto: Die neue Vereinsführung mit (von links) Zweiter Bürgermeister Gerolf Weinzierl, 1.Ortsvorsitzenden Josef Ludwig, Kreisvorsitzenden Heinz Pfleger, 2.Ortsvorsitzende Silvia Ludwig, Beisitzer Markus Fellermeier, Frauenvertreterin Annemarie Dünstl , Kassier Manfred Pöschl und Beisitzer Josef Gratzl.

Salching/Oberpiebing. (jb) Bei der Jahresversammlung des VdK-Ortsverbandes Salching-Oberpiebing, am Donnerstagabend im Landgasthof „Zur Linde“, wurde der amtierende Vorsitzende Josef Ludwig, mit den Stimmen aller anwesenden Mitglieder wiedergewählt. Neue Stellvertreterin wurde Silvia Ludwig. Mit einem Dank an seine Vorstandskollegen, für die reibungslose Zusammenarbeit in den vergangenen vier Jahren, eröffnete Josef Ludwig die Versammlung. Ludwig lobte dabei auch die Mitarbeit seiner Stellvertreterin Monika Ostermeier und des Beisitzers Karlheinz Weber, die nicht mehr kandidierten. Besonderes Lob zollte der Vorsitzende der Gemeinde Salching für den finanziellen Zuschuss zu den Veranstaltungen. Darüber freute sich auch der Kassier Manfred Pöschl, der ansonsten, außer den Mitgliedsbeiträgen und Zinseinnahmen,  keine weiteren Einnahmen zu verzeichnen hatte. Die Bilanz für das abgelaufene Vereinsjahr ergab einen Kassenüberschuss von rund 245 Euro. Der 2.Bürgermeister Gerolf Weinzierl dankte, in Vertretung von Bürgermeister Alfons Neumeier, im Namen der Gemeinde Salching, der Vorstandschaft für die großartige Vereinsarbeit. Der VdK, so Weinzierl, vertrete Menschen, die sich in sozialer Not befinden und dringend Hilfe benötigen. Mit seinen 194 Mitgliedern sei der VdK-Ortsverband der zweitgrößte Verein in der Gemeinde Salching. Die Mitglieder seien mit der Arbeit der Vereinsführung zufrieden. Für die nächste Legislaturperiode wünschte Weinzierl dem Verein viel Erfolg.

„In Bayern vertrauen über 660000 Mitglieder auf die soziale Kompetenz des VdK“, sagte anschließend der Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes Straubing-Bogen Heinz Pfleger. Als größter Sozialverband Deutschlands, so Pfleger weiter, vertrete der VdK die sozialpolitischen Interessen aller Bürgerinnen und Bürger, denn „Sozialrecht ist unsere Stärke“, betonte Pfleger. Pfleger, der dann die Vorstandswahlen leitete, konnte am Ende folgendes Ergebnis verkünden: 1. Vorsitzender Josef Ludwig, 2.Vorsitzende Silvia Ludwig (neu), Schriftführerin Martina Winkler, Beisitzer Markus Fellermeier und Josef Gratzl, Frauenvertreterin Annemarie Dünstl, Vertreter der jüngeren Generation Robert Wittke. Der Kassier Manfred Pöschl wird laut Satzung nicht gewählt, sondern bei der konstituierenden Vorstandssitzung berufen.

drucken nach oben