Saisoneröffnung des Tennisvereins mit anschließenden Neuwahlen (27.04.2018)

Saisoneröffnung des Tennisvereins mit anschließenden Neuwahlen (27.04.2018)

Am Samstag fand bei herrlichstem Sommerwetter die Saisoneröffnung des Tennisvereins mit anschließenden Neuwahlen statt. Am Vormittag wurde das Kinder- und Jugendtraining abgehalten. Das anschließende Mixed-Turnier fand großen Anklang bei den Mitgliedern. Gegen 18 Uhr wurde dann gemeinsam gegrillt und gegessen. Nachdem alle gestärkt waren, wurde die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen abgehalten. Zuerst  begrüßte der noch amtierende Abteilungsleiter Werner Brünnler sämtliche anwesenden Mitglieder und Gäste. Dem schlossen sich der 1. Bürgermeister der Gemeinde, Alfons Neumeier und der 1. Vorsitzende des Gesamtvereins, Hubert Mayer, an.  Beide würdigten die Arbeit des Tennisvereins mit seinem Vorsitzenden als traditionsbewussten Verein. Ebenfalls bedankte sich Brünnler beim Hauptverein für die sehr gute Zusammenarbeit und bei seinen Vorstandskollegen der Tennisabteilung. Ebenso würdigte er die Trainerarbeit von Herbert und Frank Kroiß sowie Petra Grießbaum. Auch  der  Brauerei Erl in Geiselhöring wurde für die beiden grünen Tennisblenden am Zaun Dank ausgesprochen, da der starke Wind diese letztes Jahr zerstört hat und die Brauerei gerne bereit war, diese zu ersetzen. Bei den Helfern, die jedes Jahr bereitwillig die Plätze für den Spielbetrieb auf Vordermann bringen.

 

Dann ließ er die letzte Saison noch einmal Revue passieren. Es waren 7 Mannschaften in den Ligen gemeldet. Am erfolgreichsten war die U10 Mannschaft. Auch die Vereinsmeisterschaft 2017 wurde nochmals erwähnt. Bei den Jugendmeisterschaften erzielte Kroiß Susanne den 1. Platz, Feldmeier Bianca den 2. Platz und Biendl Emma den 3. Platz. Im Doppel der Herren erzielten Apenburg Christian und Jobst Markus den 1. Platz und Kroiß Frank und Bielmeier Stefan den 2. Platz und Schedlbauer Günter und Wendler Werner den 3. Platz. Bei den Damen erzielte Grießbaum Petra den 1. Platz, Feldmeier Bianca den 2. Platz und Schedlbauer Elisabeth den 3. Platz. Aktuell werden wieder 7 Mannschaften für den Spielbetrieb gemeldet. Dies sind die Herren 50, Herren 40, Damen, M16, U12 und die U10 und die Vorwaldrunde. Er wünschte allen einen erfolgreichen Spielverlauf. Baumaßnahmen und andere fälligen Arbeiten fallen eigentlich immer an. So wurde das Glas auf der einen Seite des Daches ausgetauscht, Aufhängungen für Gerätschaften auf den Plätzen angefertigt.  Eine Vorschau für die Saison 2018 schloss sich an. Als Highlight wird die 40-Jahrfeier der Tennis- und Eisstockabteilung vom 07.09. – 09.09.2018 genannt. Dies wird  vom  in Form eines ILE-Gäuboden-Tennis-Turniers stattfinden,  das erste seiner Art und wird in Salching ausgetragen.

 

Nun bedankte sich Brünnler bei seiner momentanen Vorstandschaft und gab gleichzeitig bekannt, dass er nun nach 10-jähriger Abteilungsleitung nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Ebenso gab auch der Kassier, Günter Schedlbauer, bekannt, für das Amt nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Schedlbauer Günter stellte den Kassenbericht vor. Die Abteilung hat gut gewirtschaftet, was nicht zuletzt dem guten Versteigerungsergebnis aus der Abschlussfeier 2017 geschuldet war. Der Wahlleiter Wendler Werner mit Assistenten Weidenbach Ortwin entlastete die Vorstandschaft und rief zu Neuwahlen auf, welche turnusmäßig auf dem Programm standen. Es wurde per Handzeichen abgestimmt. Der neue Vorstand wurde einstimmig wie folgt gewählt:

  1. Abteilungsleiter: Apenburg Christian

Stellvertreter: Watzek Rainer

Schriftführer: Grießbaum Petra

Kassier: Utz Erich

Sportwart: Kroiß Frank

Der neue 1. Abteilungsleiter bedankte sich bei den Mitgliedern für das ihm entgegengebrachte Vertrauen. Alle gewählten Mitglieder der Vorstandschaft wurden einstimmig gewählt. Er bedankte sich auch bei Brünnler Werner für die Übergabe seines Amtes und die gute Vorarbeit, die er geleistet hat. In den Osterferien hat Apenburg Christian bereits mit den Kindern der M16, U12 und U10 dem Tennishäusl einen neuen Anstrich verpasst. Die Kinder waren mit Rieseneifer bei der Sache und das Tennisheim erstrahlt wieder in neuem Glanz. Als Belohnung gab es dann Pizza für alle. Dem offiziellen Teil schloss sich der gemütliche Teil an. In geselliger Runde fand die Saisoneröffnung dann zu später Stunde ihr Ende.

drucken nach oben