Archiv 2016

  • PDF (849.78 KB)
  • Stand: 10.01.2017 08:21
Jahresabschlussfeier 2016

Jahresschlussfeier der Gemeinde 2016

Große Baumaßnahmen angestoßenJahresschlussfeier der Gemeinde – Übernahme der Kindertagesstätte Aiterhofen. (st) Bei der Jahresschlussfeier der Gemeinde im festlich geschmückten Foyer der Mehrzweckhalle informierte Bürgermeister Manfred Krä die Gemeinderatsmitglieder und Ehrengäste mit einem Rückblic …mehr
Rückblick2016 7

Jahresrückblick Aiterhofen 2016

Radweg-Lückenschluss wurde fertiggestellt 2016 war wieder ein erfolgreiches Jahr  Aiterhofen (st): Im Rahmen des Neujahrsempfanges der Seelsorgeeinheit Aiterhofen-Geltolfing wurden zum Jahresanfang zahlreiche Ehrenamtliche für ihr langjähriges Engagement als Caritas-Sammler, Kommunionhelfer, Lektore …mehr
Rohbau Bürgerhaus Geltolfing

Bürgerhaus Neubau im Zeitplan

Bürgerhaus Neubau im ZeitplanGeltolfing. Nach einer längeren Planungsphase und der Abklärung der Fördermittel über das Europäische Förderprogramm Eler konnte vor fünf Wochen mit den umfangreichen baulichen Maßnahmen des Bürgerhauses in der Geltolfinger Ortsmitte begonnen werden. Im Rahmen eines Baus …mehr
Beteiligtenversammlung

Ländliche Entwicklung 2.0 im Gäuboden weiter auf Erfolgsspur

Zur letzten Beteiligtenversammlung haben sich am Freitag den 09.12.2016 die Gemeinden der ILE-Gäuboden getroffen. Auf der Tagesordnung standen unter anderem die Fertigstellung des Rad- und Kernwegenetzkonzeptes sowie die offizielle Übergabe des fertigen FTTH-Masterplans durch das Büro IK-T an die Bü …mehr
Neuer Traktor Bauhof Aiterhofen

Fahrzeugübergabe im Bauhof

Neuer Kommunaltraktor für den Bauhof Aiterhofen: (st) Bereits im Juni wurde vom Gemeinderat einstimmig der Beschluss für den Ankauf eines neuen Kommunaltraktors gefasst. Die Auswahl fiel dabei auf einen New Holland Traktor T 6.160 Auto Command. Neben dem Fahrzeug wurde dabei auch die Anschaffung ein …mehr
Ehrenabend

„Frage, was du für die Gesellschaft tun kannst“ - Die Geehrten sind seit teilweise mehr als 30 Jahren Kassier, Vorsitzender oder Schriftführer

Aiterhofen. (ih) Langjährige, verdiente Ehrenamtsträger und erfolgreiche Sportler sowie im kulturellen Bereich Tätige wurden von der Gemeinde Aiterhofen nach längerer Zeit wieder geehrt. Dazu waren durch Bürgermeister Manfred Krä und dem Gemeinderat die Ehrungsrichtlinien neu erlassen worden, um klare Vorgaben für die Möglichkeit von Ehrungen zu regeln. Vorschläge wurden durch die Vorstände und Vorsitzenden der gemeindlichen Vereine und Verbände eingereicht. Nun wurden 71 Personen geehrt. „Alle Personen, die heute eine Ehrung durch die Gemeinde erhalten, haben eine Leistung über das normale Maß hinaus erbracht“ betonte Bürgermeister Manfred Krä. Da gab es Ehrenamtsträger im Vereins- und Verbandswesen, die in uneigennütziger Weise eine großartige Leistung für die Allgemeinheit erbracht haben. …mehr
Grundschüler besuchten Rathaus

Grundschüler besuchten Rathaus (15.11.2016)

Die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse der Herzog-Tassilo Grundschule Aiterhofen haben sich in den letzten Tagen im Unterricht mit ihrer Heimatgemeinde befasst. Um das im Unterricht erlernte Wissen zu vertiefen, besuchten nun am vergangenen Dienstag 25 Schülerinnen und Schüler, begleitet von ihrer Klasslehrerin Frau Petra Loibl, das Rathaus der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen. Nach der Begrüßung zeigte Bürgermeister Manfred Krä den interessierten Kindern die umfangreiche Geschichte der Gemeinde bis in die Gegenwart auf. Außerdem informierte er über das große Spektrum und das Aufgabengebiet einer modernen Verwaltung bis hin zu einem leistungsfähigen Bauhof. …mehr
Volkstrauertag Aiterhofen 2016

Friede ist unschätzbares Gut - Bürgermeister lobte KLJB für Teilnahme (13.11.2016)

Aiterhofen. Am Sonntag beging die Gemeinde Aiterhofen in würdiger Weise den Volkstrauertag, der vom Krieger- und Soldatenverein Aiterhofen mit 1. Vorsitzenden Ernst Limmer organisiert wurde. Die Vereine und Verbände mit Fahnenabordnung, sowie eine Abordnung der Patenkompanie der Bundeswehr mit Hauptmann Ulrich Gold an der Spitze, die Gemeinde mit Bürgermeister Manfred Krä, den beiden Stellvertretern Adalbert Hösl und Manfred Engl, Landrat a. D. Alfred Reisinger, Kreisrat Norbert Buchner sowie Mitglieder des Gemeinderates und einige Gemeindebürger nahmen daran teil. Nach einem Kirchenzug der von den „Hofdorfer Musikanten“ angeführt wurde, fand in der Pfarrkirche St. Margareta ein feierlicher Gedenkgottesdienst statt, der von Pfarrer Johann Christian Rahm zelebriert und von der Musikkapelle mit der Schubert Messe mitgestaltet wurde. …mehr
Spatenstich für Geltolfinger Bürgerhaus

Spatenstich für Geltolfinger Bürgerhaus (07.11.2016)

Geltolfing (st). Nach einer längeren Planungsphase und Abklärung der Fördermittel über das europäische Förderprogramm ELER konnte am letzten Wochenende der Spatenstich für das neue Bürgerhaus in Geltolfing erfolgen. Der Bau des Bürgerhauses ist die erste Maßnahme zur Neugestaltung der Geltolfinger Mitte im Rahmen der Dorferneuerung Geltolfing. Beim Bau des Bürgerhauses wird das angrenzende Feuerwehrhaus in den Gebäudekomplex integriert und mit einem Ankleideraum sowie Lagerraum und Werkstatt erweitert, sodass die Feuerwehr Geltolfing in Zukunft über optimale Voraussetzungen verfügt. …mehr
Volkstrauertag Geltolfing

Frieden unschätzbar hohes Gut - Vorgezogenen Volkstrauertag würdig begangen (06.11.2016)

Geltolfing. Am Sonntag hat die Gemeinde Aiterhofen in Geltolfing am neuen Standort des Kriegerdenkmals anlässlich des vorgezogenen Volkstrauertrages der Kriegsopfer gedacht. Alle Geltolfinger Vereine und viele Kirchenbesucher, Vertreter der Bundeswehr mit Hauptmann Ulrich Gold an der Spitze, Bürgermeister Manfred Krä und Vizebürgermeister Manfred Engl sowie die Mitglieder der Krieger- und Soldatenkameradschaft Geltolfing mit Vorsitzenden Georg Haslbeck als Organisator, nahmen am Trauerakt teil. Nach dem Kirchenzug wurde in der Getolfinger Pfarrkirche Peter und Paul ein Gedenkgottesdienst gefeiert der von Pfarrer Johann Christian Rahm zelebriert und von der Musikkapelle mit der Schubertmesse mitgestaltet wurde. Der Geistlich rief in seinen einleitenden Worten dazu auf, dass jeder im Kleinen, gleich an welcher Stelle, für ein friedliches Miteinander eintreten sollte. …mehr
Straßensanierung Amselfinger Straße

Straßensanierungen durchgeführt (04.11.2016)

Jedes Jahr werden von der Gemeinde Aiterhofen Sanierungen des umfangreichen gemeindlichen Straßennetzes wie erst vor kurzem ein Teilbereich des Europaringes im Industriegebiet Straubing-Sand durchgeführt. Nach einer rund 4 wöchigen Bauzeit konnten nun die Sanierungsarbeiten von Teilbereichen der Amselfinger Straße und der Anger Straße sowie die Zufahrt der Mattinger- Zur Kirchmattinger Straße im Bereich Geltolfing abgeschlossen werden. …mehr
Spatenstich amplus

Eigenwirtschaftliche Investitionen der amplus AG: Spatenstich zum Breitbandausbau in der Gemeinde Aiterhofen (29.10.2016)

Erster Bürgermeister Manfred Krä und Dr. Johannes Böhm, Kommunalbetreuer der amplus AG, setzten mit dem symbolischen Spatenstich ein Zeichen für die laufenden Tiefbauarbeiten in der Gemeinde Aiterhofen. Im Winter 2016 erhalten knapp 450 Adressen den Zugang zum Highspeed Internet. Der Breitbandausbau erfolgt auf Basis eigenwirtschaftlicher Investitionen des niederbayerischen Breitband-Carriers – also ohne staatliche oder kommunale Zuschüsse. Insgesamt fünf Kabelverzweiger (Kvz) erhalten aktive Glasfasertechnik (FTTC: Fibre to the Curb) - und damit Übertragungsraten von bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Nach Abschluss des Breitbandausbaus profitieren 450 Adressen in den Ortsteilen Geltolfing, Niederharthausen und Aitrachwiese von der jetzigen Ausbaustufe. Seit 2012 versorgt der regionale Internetanbieter große Teile Aiterhofens mit Bandbreiten bis zu 100 Megabit pro Sekunde. Per SOL-Konzept werden die Kabelverzweiger über den bereits vorhandenen Schaltverteiler (Svt) im Ortskern erschlossen. …mehr
Asphaltierungsarbeiten Europaring

Teilsanierung des Europaringes (26.10.2016)

Rund 70 Hektar des 217 Hektar umfassenden Industriegebietes Donau Hafen Straubing-Sand liegen auf Aiterhofener Gemeindegebiet. Für den Unterhalt der Haupterschließungsstraße Europaring sind die Stadt Straubing sowie die Gemeinde Aiterhofen verantwortlich. Rund 50% der Gesamtlänge des Europarings ist im Zuständigkeitsbereich der Gemeinde Aiterhofen. In der Vergangenheit wurden bereits mehrere Teilstücke dieser mit Schwerlastverkehr enorm belasteten Straße saniert. Kürzlich wurde nun von der südlichen Hauptzufahrt bis zum Gründerzentrum eine Sanierungsmaßnahme des Straßenbereichs mit dem Einbau einer neuen Fahrbahndecke von der Firma Streicher ausgeführt. …mehr
Öffentliche Parkplätze erweitert (25.10.2016)

Öffentliche Parkplätze erweitert (25.10.2016)

Aufgrund des zusätzlichen Bedarfs an öffentlichen Parkplätzen in der Ortsmitte von Aiterhofen für Veranstaltungen in der Mehrzweckhalle, des Pfarrzentrums, der örtlichen Gastronomie sowie auch bei größeren Beerdigungen, wurden die bestehenden Parkplätze auf dem Gelände des ehemaligen Arials des Klosterhofes erweitert. Die Arbeiten für die Parkplatzerweiterung um 17 Stellplätze wurden in Eigenregie vom gemeindlichen Bauhof durchgeführt. …mehr
Abschlussveranstaltung Ferienprogramm

Rückblick auf gemeinsames Ferienprogramm der Gemeinden Aiterhofen und Salching – ca. 450 teilnehmende Kinder und Jugendliche (22.10.2016)

Im Rahmen einer Abschlußveranstaltung im Bürgerhaus Salching wurde zurückgeblickt auf ein abwechslungsreiches, attraktives und erfolgreiches Ferienprogramm, daß die beiden Gemeinden Aiterhofen und Salching während der Sommerferien heuer zum zweiten mal gemeinsam organisiert hatten. Alfons Neumeier, Bürgermeister der Gemeinde Salching und Adalbert Hösl, stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Aiterhofen, konnten dazu zahlreiche Führungskräfte der teilnehmenden Vereine, Verbände und Organisationen begrüßen. "Wir freuen uns darüber, daß dieses Programm so gut angenommen wird", so die Verantwortlichen. Über 20 Organisationen haben ein Angebot von 35 Einzelveranstaltungen erstellt, für das sich ca. 450 Kinder und Jugendliche angemeldet haben. …mehr
Herzog Tassilo Kelch

Gemeinderatssitzung vom 19.10.2016

In seiner Sitzung am letzten Mittwoch hat sich der Gemeinderat in der Hauptsache mit der Stellungnahme zum Landesentwicklungsplanentwurf befasst. Außerdem war über den Antrag eines Investors zur Errichtung einer Elektrotankstelle zu entscheiden. Bürgermeister Manfred Krä informierte das Gemeinderatsgremium weiterhin über die Baumaßnahmen in der Gemeinde. …mehr
1. ILE-Gäuboden-Pokal "Eisstock"

Spannender und fairer Sport beim 1. ILE-Gäuboden-Pokal "Eisstock" - EC EBRA Aiterhofen souveräner Sieger beim gelungenen Auftaktturnier

Die Verantwortlichen der Gemeinden Aiterhofen, Feldkirchen, Irlbach, Leiblfing, Oberschneiding, Salching und Straßkirchen, gleichzeitig Mitglieder der "ILE Gäuboden", freuen sich über ein erfolgreiches Turnier um den ILE-Gäuboden-Wanderpokal "Eisstock". Zehn von zwölf Eisstockvereine im ILE-Gebiet nahmen an diesem Turnier in der wunderschönen Aiterhofener Stockhalle teil. …mehr
Kiesstrand an der Aitrach

Strand wird gut angenommen (15.09.2016)

Aiterhofen. Vor rund acht Wochen wurde auf Anregung von Bürgermeister Manfred Krä nach enger Absprache mit dem zuständigen Flussmeister Michael Feldmeier an der Aitrach ein kleiner naturnaher Kiesstrand angelegt. Der Kiesstrand mit Liegewiese befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Naturwassertretanlage. Der Strand führt sanft in den Flachwasserbereich der Aitrach und ist ideal zum planschen und baden besonders für Kleinkinder. Aufgrund der außergewöhnlich schönen Witterung der letzten Wochen erfuhr der Strand großen Zuspruch bei Kindern und Eltern mit Kleinkindern, wie das Bild zeigt. …mehr
Herzog Tassilo Kelch

Gemeinderatssitzung vom 14.09.2016

In der Gemeinderatssitzung am letzten Mittwoch war über Bauvorhaben, die Fortschreibung des Regionalplans und mehrere Vergaben zu entscheiden. Insbesondere informierte Bürgermeister Manfred Krä das Gremium über die derzeit beginnenden Baumaßnahmen der Gemeinde und verschiedene Termine. Thema war auch der Erlass von Ehrungsrichtlinien in der Gemeinde Aiterhofen. Der Antrag für den Abbruch einer Bankgeschäftsstelle, von Lagerhallen und Silos an der Bachstraße wurde auf dem Verwaltungsweg an das Landratsamt weitergeleitet. …mehr
35 Jahre Freundschaft zwischen Aiterhofen und Iselsberg-Stronach

„Liebe auf den ersten Blick“ hält seit 35 Jahren - Langjährige Freundschaft zwischen der Gemeinde Aiterhofen und Iselsberg-Stronach (09.09.2016)

Aiterhofen. (ah) Eine Reisegruppe von 50 Menschen aus der Gemeinde Aiterhofen startete am Wochenende zur befreundeten Gemeinde Iselsberg-Stronach in Osttirol. Ein ganz besonderer Anlass war der Hintergrund für diese Reise in die Lienzer Dolomitengemeinde, die von den Führungskräften der Feuerwehr Aiterhofen mit Vorsitzendem Adalbert Hösl und Kommandant Rupert Weber an der Spitze organisiert wurde. Von „Liebe auf den ersten Blick“ sprach der Bürgermeister der Gemeinde Aiterhofen, Manfred Krä, in seiner Festansprache. Nunmehr seit 35 Jahren besteht diese enge Freundschaft zwischen der Gäubodengemeinde Aiterhofen und der Gemeinde Iselsberg-Stronach in den Lienzer Dolomiten und ist damit eine der ältesten länderübergreifenden Verbindungen im Landkreis Straubing-Bogen. …mehr
Neue Auszubildende

Ausbildungsstart in der Verwaltung (08.09.2016)

Aiterhofen/Salching: In der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen werden seit ihrer Gründung im Jahr 1978 regelmäßig Ausbildungsstellen für den Ausbildungsberuf des Verwaltungsfachangestellten angeboten. Dabei konnten von den Auszubildenden auch immer wieder hervorragende Prüfungsergebnisse erzielt und damit der Bedarf an Mitarbeitern gedeckt werden. Zum ersten September hat Frau Sophia Forster ihre Ausbildung in der Verwaltungsgemeinschaft mit ihren beiden Mitgliedsgemeinden Aiterhofen und Salching begonnen. Wie Bürgermeister Manfred Krä betonte, wird in der Verwaltung eine fundierte Ausbildung mit ausgezeichneten Perspektiven auch nach dem Lehrabschluss geboten. …mehr
40 Jahre Dienstjubiläum Günter Stephan

40-jähriges Dienstjubiläum Geschäftsleiter Günter Stephan (01.09.2016)

Der geschäftsleitende Beamte der VGem. Aiterhofen, Günter Stephan, konnte sein 40-jähriges Dienstjubiläum im öffentlichen Dienst feiern. Bei einer kleinen Feierstunde erläu-terte BGM und Gemeinschaftsvorsitzender Manfred Krä den bisherigen Werdegang. Günter Stephan begann am 01.09.1974 eine Lehre als Elektroinstallateur bei der Fa. Kiermeier in Straubing. Er wechselte am 01.09.1976 zur Stadt Straubing. Nach dem Abschluss der Ausbildung im mittleren Dienst war er bei der Stadt Straubing beschäftigt. Seit 01.08.1991 ist er bei der VGem Aiterhofen als Leiter des Bauamtes tätig. …mehr
Vorfreude auf das Turnier um den ILE-Gäuboden-Wanderpokal "Eisstock"

Vorfreude auf das Turnier um den ILE-Gäuboden-Wanderpokal "Eisstock"

Um den politischen Zusammenschluss zu einer "ILE Gäuboden" auch konsequent im gesellschaftlichen Bereich zu etablieren, wurde von den jeweiligen Bürgermeistern beschlossen, gemeinsame Sportveranstaltungen zu organisieren. Die Gemeinde Leiblfing wurde beauftragt, hier federführend tätig zu werden. …mehr
ILEK

Konzept zur Entwicklung überreicht - Gemeinden der ILE Gäuboden haben mehrere Projekte konkret ins Auge gefasst (24.08.2016)

Feldkirchen. (ih) Die sieben Bürgermeister der ILE Gäuboden haben sich zu einer Sitzung im Rathaus Feldkirchen getroffen. Kernpunkte waren das integrierte ländliche Entwicklungskonzept, ein gemeinsames Rad- und Kernwegnetzkonzept und der FTTB-Masterplan für ein flächendeckendes Glasfasernetz innerhalb der ILE. Im März 2012 haben sich die Gemeinden Aiterhofen, Feldkirchen, Irlbach, Leiblfing, Oberschneiding, Salching und Straßkirchen zusammengeschlossen, um vor allem auf der Verwaltungsebene eng zu kooperieren und Aufgaben zu bündeln. Der Zusammenschluss, der mit den Unterschriften der beteiligten Bürgermeister besiegelt wurde, hat den Namen ILE (Integrierte Ländliche Entwicklung) Gäuboden erhalten. Verschiedene Projekte wurden bereits durchgeführt. Nun trafen sich die sieben Bürgermeister erneut um weitere gemeinsame Aufgaben in Angriff zu nehmen. Derzeit führt Bürgermeisterin Barbara Unger den Vorsitz, der unter den beteiligten Bürgermeistern jährlich wechselt. Deshalb fand das Treffen in Feldkirchen statt. …mehr
Herzog Tassilo Kelch

Gemeinderatssitzung vom 24.08.2016

Aiterhofen: In der Gemeinderatssitzung am letzten Mittwoch war über Bauvorhaben, Bauleitplanverfahren für das Gewerbegebiet „Hulm I“, die Übergangsregelung zur Umsatzsteuerpflicht der Gemeinden und die Auftragsvergabe für verschiedene Asphaltierungsmaßnahmen zu entscheiden. Angesprochen wurden auch unerlaubte Ablagerungen von Müll und Rasenschnitt im Gemeindegebiet. …mehr
GE Sand-Ost

Erschließung des Gewerbegebietes Sand-Ost (19.08.2016)

Aiterhofen/Sand. Bereits seit geraumer Zeit besteht das Gewerbegebiet Sand-Ost als sogenanntes Mischgebiet für Arbeiten und Wohnen. Das Gebiet umfasst die Gesamtfläche von rund 3,8 ha und befindet sich auf Aiterhofener Gemeindegebiet, ist aber im Besitz des Zweckverbandes Hafen Straubing-Sand. Aufgrund einer bevorstehenden Betriebsansiedlung sowie mehrerer Anfragen auf Grunderwerb wurde nun eine Teilerschließung des Gebietes durchgeführt. Die Arbeiten wurden in einer Bauzeit von zwei Monaten vom Tiefbauunternehmen Schedlbauer aus Forsting bei Konzell termingerecht ausgeführt. Die Kosten für die umfangreichen Erschließungsarbeiten belaufen sich auf rund 210.000 Euro. …mehr
Kiesstrand an der Aitrach

Kiesstrand an der Aitrach (05.08.2016)

Aiterhofen. Auf Anregung von Bürgermeister Manfred Krä und in enger Absprache mit dem zuständigen Flussmeister Michael Feldmeier wurde kürzlich am Aitrachrundwanderweg in Aiterhofen, ganz in der Nähe der Naturwassertretanlage, ein kleiner Kiesstrand errichtet. …mehr

Freihaltung von Sinkkästen

Es wird darauf hingewiesen, dass bei starken Regenereignissen, Sinkkästen mit Blättern und Ästen verstopfen. Hier wird an die Bürger appeliert, die Roste der Sinkkästen freizuhalten, damit das Wasser entsprechend abfließen kann. …mehr
Ferienprogramm 2016

35 Aktionen für Kinder - Wieder gemeinsames Ferienprogramm von 1.August bis 10.September (16.07.2016)

Salching/Aiterhofen. (jb) Das zweite Jahr in Folge erstellen die Gemeinden Aiterhofen und Salching ein gemeinsames Ferienprogramm. An den insgesamt 35 Aktionen, die den Kindern der beiden Gemeinden in der Zeit vom 1.August bis 10. September geboten werden, sind Vereine und Organisationen aus Aiterhofen und Salching beteiligt. In Aiterhofen beispielsweise hat der 2. Bürgermeister Adalbert Hösl die Koordination mit den Vereinen übernommen, in Salching macht das Maria Fuchs von der Verwaltung, die auch zugleich für das Gesamtprogramm verantwortlich ist. Bei der Vorstellung des Ferienprogramms am Freitag im Bürgerhaus Salching, würdigten die Bürgermeister von Aiterhofen, Manfred Krä, und Salching, Alfons Neumeier, besonders das Engagement der beteiligten Vereine bei der Ausarbeitung der Aktionen. …mehr
Aiterhofen zu Gast in der Partnergemeinde Montefino_01

Aiterhofen zu Gast in der Partnergemeinde Montefino - „Montesecco – Montefino 200 Jahre Gemeinde“ (08.07.2016)

Aiterhofen. Die Partnerschaft zwischen der Gemeinde Aiterhofen und dem italienischen Montefino, einem kleinen Dorf in den Abruzzen in der Provinz Teramo, wurde im Jahr 2003 offiziell geschlossen. Unter der Leitung von Erstem Bürgermeister Manfred Krä machte sich eine Delegation auf den weiten Weg in die Abruzzen zur Gemeinde Montefino. Sie erlebten wie gewohnt eine überaus herzliche Aufnahme bei den italienischen Familien und beeindruckende Momente der Gastfreundschaft. Zu den Höhepunkten zählten ein Festakt im Rathaus, eine italienisch-deutsche Messe und der Festabend zum 200 jährigem Bestehen der Gemeinde Montefino. …mehr
Feldgeschworenen-Obmann verabschiedet

Feldgeschworenen-Obmann verabschiedet (28.06.2016)

Aiterhofen: (st) Feldgeschworenen-Obmann Max Hösl scheidet nach 36 Jahren aus dem aktiven Dienst aus. Dazu wurde er von Bürgermeister Manfred Krä in das Rathaus zur offiziellen Verabschiedung eingeladen. Mit anwesend waren dabei der Leiter des Amtes für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Straubing, Josef Haider, Feldgeschworenen Obmann Alfred Krä, sein Stellvertreter Otto Schmid und Geschäftsstellenleiter Günter Stephan. Wie Bürgermeister Manfred Krä bei der Zusammenkunft erläuterte wirken die Feldgeschworenen regelmäßig bei der Abmarkung mit, indem sie die staatlichen Vermessungsbehörden bei Grundstücksvermessungen unterstützen. Feldgeschworene bekleiden dabei eines der ältesten kommunalen Ehrenämter. …mehr
Kulturmobil: "Nur ein Tag"

KULTURmobil gastierte in Aiterhofen (27.06.2016)

Aiterhofen: (st) So ein schöner Sommerabend! Seit 1998 tourt das KULTURmobil, das fahrende Theater des Bezirks mit seiner professionellen Theatertruppe über Dorf- und Marktplätze in Niederbayern. Am Freitag hielt der LKW mit Kastenaufbau und ausklappbarer Bühne in Aiterhofen vor der Mehrzweckhalle, um als Erfolgsprojekt regionaler Kulturarbeit zwei Stücke aufzuführen. Am Nachmittag das Kinderstück „Nur ein Tag“ und am Abend dann „Der Räuber Kneißl“. …mehr
Neue Partnerschaftstafeln aufgestellt

Neue Partnerschaftstafeln aufgestellt (15.06.2016)

Aiterhofen. Bereits vor 15 Jahren wurde an den Ortseingängen von Aiterhofen als Hinweis auf die bestehenden Partnerschaften Tafeln mit den Wappen der Partnergemeinden aufgestellt. Da diese nicht mehr zeitgemäß waren wurden kürzlich von der Gemeinde neugestaltete Tafeln an den Ortseingängen errichtet. Offizieller Anlass ist auch, dass dieses Jahr die länderübergreifende Partnerschaft mit der Dolomitengemeinde Iselsberg-Stronach in Osttirol 35 Jahre Bestand hat und dies auch im September gebührend gefeiert wird. …mehr
Radweg-Lückenschluss fertiggestellt

Radweg-Lückenschluss fertiggestellt (23.05.2016)

Aiterhofen. Bereits im November 2015 wurde die Radwegeunterführung an der B8 fertiggestellt. In einer Bauzeit von rund 2 Monaten konnte nun termingerecht auch der Radwege-Lückenschluss zwischen dem bereits bestehenden Radweg an der B8 und dem Radweg am Ortseingang von Aiterhofen auf einer Länge von 1,2 km durchgeführt werden. Bürgermeister Manfred Krä ließ sich vor Ort vom Planungsbüro und Vertretern der bauausführenden Firma über die Asphaltierungsarbeiten und den bevorstehenden Abschluss der Maßnahme informieren. Die Baukosten für die gesamte Maßnahme betragen rund 900.000 Euro, wobei jeweils rund 50 % auf das Unterführungsbauwerk und auf den Radweg entfallen. Vom staatlichen Bauamt werden die Kosten für die Unterführung der Gemeinde als Bauherr erstattet. …mehr
Im Herbst geht neues Schöpfwerk in Betrieb - Viele Bürger interessiert die Baustelle zum Hochwasserschutz – Führung durch Fachleute

Im Herbst geht neues Schöpfwerk in Betrieb - Viele Bürger interessiert die Baustelle zum Hochwasserschutz – Führung durch Fachleute (21.05.2016)

Ainbrach. (en) Auf großes Interesse ist die Besichtigung der Baustelle für den Hochwasserschutz zwischen den Ortschaften Hermannsdorf und Ainbrach gestoßen, die der CSU-Ortsverband Aiterhofen organisierte. Rund 40 Teilnehmer ließen sich am Donnerstag von den Mitarbeitern des Wasserwirtschaftsamtes Deggendorf und der RMD Wasserstraßen GmbH über den derzeitigen Stand der Bauarbeiten informieren. …mehr
Hermannsdorf-Ainbrach wieder offiziell für den Verkehr freigegeben

Kreisstraße ist „runderneuert“ - Hermannsdorf-Ainbrach wieder offiziell für den Verkehr freigegeben (21.05.2016)

Schnipp! – Und die neue Straße war für den Verkehr freigegeben: Die Kreisstraße steht jetzt wieder zur Verfügung. Hermannsdorf/Ainbrach. (ta) Am Donnerstagabend hat stellvertretende Landrätin Barbara Unger zusammen mit dem Aiterhofener Gemeinderat und Bürgermeister Manfred Krä sowie mit Vertretern des Wasserwirtschaftsamtes Deggendorf, der RMD Wasserstraßen GmbH, der zuständigen Straßenmeisterei und der bauausführenden Firma Habau die offizielle Verkehrsfreigabe für die runderneuerte Kreisstraße SR  12 zwischen Hermannsdorf und Ainbrach vorgenommen. …mehr
Spatenstich im Gewerbegebiet Sand–Ost

Spatenstich im Gewerbegebiet Sand–Ost (13.05.2016)

Aiterhofen/Sand. Seit mehreren Jahren besteht das Gewerbegebiet Sand–Ost als Mischgebiet für Arbeiten und Wohnen. Das 38.000 qm umfassende Gebiet befindet sich im Besitz des Zweckverbandes Hafen Straubing–Sand. Aufgrund einer bevorstehenden Betriebsansiedlung fand nun der Spatenstich zu einer Teilerschließung statt. Die Kosten für die Erschließungsarbeiten belaufen sich auf rund 210.000 Euro. Die Arbeiten, die demnächst beginnen, werden vom Tiefbauunternehmen Rudolf Schedlbauer aus Forsting bei Konzell ausgeführt. …mehr
Pflanzaktion an der Aiterach_03

Pflanzaktion an der Aiterach (20.04.2016)

Anlässlich des 70-jährigen Bestehens der Angela Fraundorfer Realschule der Franziskanerinnen in Aiterhofen wurde im Rahmen der UNESCO-Donau-Projektwoche am letzten Mittwoch eine Pflanzaktion in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Aiterhofen durchgeführt. Von Bürgermeister Manfred Krä konnte dazu eine geeignete Pflanzfläche an der Aiterach im Bereich Geltolfing zur Verfügung gestellt werden. …mehr
Radwegebaulückenschluss begonnen

Radwegebaulückenschluss begonnen (01.04.2016)

Im Herbst 2015 wurde die Radwegeunterführung an der B8 im Bereich der Kreisstraßenbrücke SR5 Aiterhofen-Niederharthausen mit einem Kostenaufwand von rund 440.000,00 € zum großen Teil fertiggestellt. Der Hauptteil der Baukosten wurde vom Staatlichen Bauamt getragen. Am Anfang der Woche wurde nun von der Firma Streicher mit den Bauarbeiten des Radwegelückenschlusses zwischen der Auffahrt zur B20 und dem Anschluss an den bereits bestehenden Radweg an der B8 nach Straßkirchen begonnen. …mehr
Neue Fußgängerbrücke über die Aitrach

Neue Fußgängerbrücke über die Aitrach (18.03.2016)

Seit mehreren Jahren gibt es zwischen den Orten Aiterhofen und Geltolfing entlang der Aitrach auf einer Länge von rund 4 km einen Rundwanderweg. In einem landschaftlich reizvollen Bereich, wo sich die Aitrach noch in einem sehr natürlichen und ursprünglichen Zustand befindet und mehrere Meander bildet, gab es bisher zur Abkürzung des Weges einen einfachen Steg über den Bachlauf. Nachdem der Steg inzwischen reparaturbedürftig war, wurde durch den gemeindlichen Bauhof in Eigenleistung eine stabile Fußgängerbrücke errichtet. Die Zugänge zur neuen Brücke, die auch hochwasserfrei ist, wurden angepasst, sodass für die Fußgänger ein optimaler Übergang geschaffen werden konnte …mehr
Nistkästen für Greifvögel aufgestellt

Nistkästen für Greifvögel aufgestellt (27.01.2016)

Vor einem halben Jahr wurde die Gemeinde von mehreren Bürgern auf die Taubenplage im Ortsbereich Aiterhofen hingewiesen. Dabei handelt es sich um Türkentauben, die sich in Deutschland vor ca. 50 Jahren erstmals ansiedelten. Durch die ausgeprägte Bruttätigkeit, das günstige Nahrungsangebot sowie das Fehlen von natürlichen Feinden breiten sich die Tauben übermäßig stark aus. Gefördert wird die Zunahme dieser Taubenart aber auch durch gezieltes Füttern. Grundsätzlich ernähren sich die Türkentauben von Saatgut und Körnern. Immer öfter dienen aber auch Nahrungsmittelabfälle auf häuslichen Komposthaufen als Nahrungsquelle. Gefördert wird die Anwesenheit der Tiere zusätzlich durch das Füttern von Enten entlang der Aiterach. Mit diesen Futtergaben werden nicht nur Enten in großer Zahl angezogen sondern genauso Tauben und Ratten. …mehr
ILE Gäuboden – Vorsitz wechselt

ILE Gäuboden – Vorsitz wechselt (13.01.2016)

Der Vorsitz in der ILE Gäuboden wechselt jährlich zwischen den sieben beteiligten Gemeinden. Für das Jahr 2016 wird dieses Amt von Bürgermeisterin Barbara Unger, Gemeinde Feldkirchen ausgeübt. Dazu fand vor kurzem die offizielle Übergabe im Rathaus der Gemeinde Aiterhofen statt, deren Bürgermeister Manfred Krä den Vorsitz im letzten Jahr innehatte. Mit einem Festakt am 30. März 2012 schlossen sich die Gemeinden Aiterhofen, Feldkirchen, Irlbach, Leiblfing, Oberschneiding, Salching und Straßkirchen zur „ILE Gäuboden“ (integrierte ländliche Entwicklung) zusammen. Mit Hilfe dieser integrierten ländlichen Entwicklung sollen Entwicklungsansätze zur Stärkung des ländlichen Raumes entwickelt und die Wirtschaftskraft ländlicher Gemeinden gestärkt werden. …mehr

drucken nach oben