Das Wirtskreuz bei Matting (08.08.2020)

Wirtskreuz

Zum Gedenken an Mathias Schütz wurde einst dieses Feldkreuz einst errichtet.

In Buch sind Flurdenkmäler der Gemeinde erfasst
Matting. (jb) Bei Tagesausflügen mit dem Fahrrad oder zu Fuß lässt sich die eigene Heimat besonders gut erkunden. Im Gemeindegebiet Salching etwa, direkt vor der südlichen Haustüre der Stadt Straubing, steht eine Vielzahl von historischen Feldkreuzen, die sich für einen Besuch oder zumindest, um kurz innezuhalten, anbieten. Sie tun uns gut und lassen uns still werden, weil sie uns daran erinnern, dass unser Leben vergänglich ist. Eines dieser Feldkreuze steht an der Kreuzung der Wege von Oberpiebing nach Kirchmatting und zwischen Matting und Riedling. Es wurde zum Gedenken an Mathias Schütz errichtet, ein Bauer aus Aufham, der am 10. Dezember 1867 auf dem Heimweg vom Kirchgang dort starb. In der Schriftenreihe „Salchinger Hefte“ Heft 1 „Flurdenkmäler“, von der Gemeinde Salching im Jahr 2018 herausgegeben, sind auf 80 Seiten diese Flurdenkmäler erfasst. Eine beiliegende Flurkarte erleichtert dem Leser das Auffinden bei der heimischen Wanderung. Das Heft kann im Bürgerhaus Salching und der Gemeindebücherei zu den Öffnungszeiten käuflich erworben werden.