Den Namen der Gemeinde weit hinausgetragen (08.01.2019)

"Zukunft kann man bauen" (08.01.2019) Bild 2

Bürgermeister Alfons Neumeier (rechts) übergibt dem Verfasser Josef Bierl das erste Exemplar der Gemeindechronik.

Bei der letzten Kategorie beim Neujahrsempfang der Gemeinde Salching zu Ehrenden handelte es sich um Menschen, die durch ihre persönliche Leistung den Namen Salchings teilweise über die Grenzen Bayerns hinausgetragen haben.

So hat die Beagle-Züchterin Michaela Mauerer aus Salching mit ihrem Hund „Quincy“ bei Ausstellungen in den verschiedenen Ländern Europas nicht weniger als 22 Champion-Titel gewonnen. Nachfolger „Milo“ ging 2018 bei einer Ausstellung in Hannover als rassebester Jugendhund der Welt hervor. Die Künstlerin Barbara Muhr, Kulturförderpreisträgerin 2017, ist freiberufliche Künstlerin und gleichzeitig wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Kunstgeschichte an der Universität Regensburg. Mit regelmäßigen Ausstellungsbeteiligungen in Deutschland, Österreich, Tschechien und England macht sie immer wieder auf sich aufmerksam.Buchautor Stefan Stadler aus Salching veröffentlichte 2018 seinen dritten Roman „Auf ewig Mein“. Daneben verfasste Stadler fünf Theaterstücke und komponierte mehrere Musikstücke.Verena Ullmann aus Oberpiebing lebt heute in München. Sie ist dort als freiberufliche Künstlerin im Verlagswesen tätig. Für ihre niederbayerische Lyrik erhielt sie 2017 den Leonhard und Ida Wolf-Gedächtnispreis der Stadt München und 2018 den Straubinger Kulturförderpreis.Der Schweineherdbuchzuchtbetrieb von Wolfgang Schwarz in Salching hat sich vor allem der Rasse Pietrain zugewandt und dabei in den letzten Jahren viele Spitzenreiter gezüchtet. Derzeit sind fünf Besamungseber von Schwarz in den Top 10 in Bayern. Exporte gehen nach Rumänien, Kroatien, Griechenland, Spanien, Portugal, den Philippinen, Slowenien und der Slowakei.

In seiner Gemeindechronik „40 Jahre Gemeinde Salching“ erzählt der Verfasser Josef Bierl auf 88 Seiten, wie sich die Gemeinde Salching seit der Gebietsreform 1978, als Mitgliedsgemeinde der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen, in vier Jahrzehnten entwickelt hat. Die Chronik ist zugleich ein Nachschlagewerk für die Gemeinde, für die Pfarrei, die Schule, den Kindergarten und die Ortsvereine. Die Broschüre kann im Bürgerhaus Salching und in der Gemeindebücherei zu den bekannten Öffnungszeiten erworben werden.Die Gemeinde Salching würdigte die großartigen Leistungen der sechs Letztgenannten mit einer Urkunde und einer Gemeindearmbanduhr.

drucken nach oben