Erster Straßenwärter der Gemeinde

Facharbeiterbrief Straßenwärter Dittmann

Der neue Straßenwärter Luis Dittmann (Mitte mit Facharbeiterbrief), sowie (von rechts) Bürgermeister Alfons Neumeier, der Bauhofleiter des Landkreises Eugen Schedlbauer, der Bauhofleiter der Gemeinde Hermann Gierl und Geschäftsstellenleiter Günter Stephan.

Bei einer kleinen Feier am Donnerstag im Bürgerhaus Salching, würdigte Bürgermeister Alfons Neumeier die Leistung von Luis Dittmann, als den ersten bei der Gemeinde Salching ausgebildeten Straßenwärter und bereits mit 19 Jahren stellvertretender Bauhofleiter. Vorausgegangen war eine fast dreijährige Ausbildung. Der theoretische Teil erfolgte am Berufsbildungszentrum in Würzburg und befasste sich mit Straßenverkehrsrecht, Grünpflege, Straßenbau, Straßenunterhalt und Winterdienst. Bei der  praktischen Ausbildung hatte der Bauhof des Landkreises zusätzliche Ausbildungsstunden übernommen. Dafür bedankte sich Bürgermeister Neumeier bei Bauhofleiter Eugen Schedlbauer und überreichte ihm ein Präsent der Gemeinde Salching. Die Abschlussprüfung im anerkannten Ausbildungsberuf Straßenwärter hat Dittmann beim Straßenbauamt Gerolzhofen mit Erfolg abgelegt. Damit verbunden war auch der Erwerb des Führerscheins der Klasse C/CE. Eine Folge des Ausbildungserfolges war die Einsetzung Dittmanns als stellvertretenden Bauhofleiter in Salching, sowie die Übernahme in das Angestelltenverhältnis. Der Bürgermeister bezeichnete den neuen Straßenwärter als eine wichtige Stütze für den Bauhof der Gemeinde. Mit einer Gemeindearmbanduhr würdigte er die besondere Leistung Dittmanns. Der Geschäftsstellenleiter der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen Günter Stephan bescheinigte Dittmann eine hervorragende persönliche Entwicklung, der sich seiner Verantwortung bei der Arbeit im Bauhof durchaus bewusst sei. Der Leiter des gemeindlichen Bauhofes Hermann Gierl sagte, er freue sich besonders auf die Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter.