Granitsteine und Klangsteine - Neue Räume in der Kindertagesstätte wurden eingeweiht (14.06.2016)

KiTa Einweihungsfeier

Bild: Einzug der Kinder und des Kita-Teams in die Arena, in Dirndl und Lederhosen.

Granitsteine und Klangsteine

Neue Räume in der Kindertagesstätte wurden eingeweiht

 

Salching/Oberpiebing. (jb) Mit einem Bayerischen Sonntag feierte die Kindertagesstätte (Kita) Sankt Nikolaus der Gemeinde Salching, in Oberpiebing, die Einweihung der zweiten Krippengruppe „Raupengruppe“ und der neuen Betriebsräume. Schon der Gottesdienst am Vormittag in der Pfarrkirche Oberpiebing war ein Höhepunkt. Zum Beginn zitierte Pfarrer Dr.Raphael Mabaka aus dem ersten Petrusbrief, wo es heißt: „Lasst euch als lebendige Steine zu einem geistigen Haus aufbauen.“ Die Kita, so der Pfarrer, sei so ein Haus. Vor 20 Jahren wurde der Grundstein gelegt. Mehrere Erweiterungen waren in den Folgejahren unumgänglich. Wichtig als „Baumaterial“ seien die Menschen (lebendige Steine), die dort ein- und ausgehen. Die Kita-Leiterin Andrea Legerer zeigte in einer Geschichte auf, welche Steine hier verbaut wurden.

 

Die „Backsteine“ tragen die Hauptlast. Fast 3000 (Bürger) seien es in der Gemeinde Salching. Sie werden vertreten durch den Bürgermeister Alfons Neumeier. Die „Granitsteine“ werden dargestellt durch die Eltern, die sich aktiv am Geschehen in der Kita beteiligen. Eine Besonderheit seien die „Klangsteine“, die Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen dieser Einrichtung. Und schließlich die bunten Steine oder „Schmucksteine“, die Gruppenkinder, die mit ihren individuellen Fähigkeiten die Kita gestalten. Nach dem Gottesdienst bildeten die Ehrengäste, die Kinder und deren Eltern, auf der Straße einen bunten Festzug, der mit Marschmusik der Blaskapelle durch das Dorf zur Kita zog. Dort segnete Pfarrer Dr.Mabaka die neuen Räume In der Mittagspause versorgten die Mitglieder des Elternbeirates um die Vorsitzende Tanja Wunderlich, die über 200 hungrigen Mäuler mit Weißwürsten und Getränken. Mit dem Einzug der Krippen- und Kindergartenkinder in die Arena im Garten, nahm das Nachmittagsprogramm seinen fröhlichen Verlauf. Gesänge und Volkstänze der in Dirndl und Lederhosen gekleideten Kinder und Erzieherinnen, wechselten sich ab und in den selbstverfassten Gstanzln über die Honoratioren des Dorfes, kam immer wieder der Dank des Kita-Personals für alles was hier Gutes geschieht zum Ausdruck.

 

Die Festrede eröffnete Bürgermeister Alfons Neumeier mit dem Sprichwort: „Man braucht ein ganzes Dorf, um ein Kind zu erziehen.“ Damit sei gesagt, Kinder brauchen nicht nur ihre Eltern, sondern die Gemeinschaft, um gut aufzuwachsen. Mit der Einweihung der „Raupengruppe“ und der neuen Personalräume, so der Bürgermeister, zeigt die Gemeinde Salching ihren Willen zur Förderung und Betreuung der Kleinsten in der Gemeinschaft. Damit stehen in der Kita nun insgesamt 75 Kindergartenplätze und 34 Krippenplätze zur Verfügung. Die Betreuung der Kinder werde durch 16 Erzieherinnen und Kinderpflegerinnen gewährleistet. Die Nutzfläche von insgesamt rund 1900 Quadratmeter umfassen fünf Gruppenräume, Neben-, Ruhe-, Intensiv-, Essens-, und Sanitärräume, einen Mehrzweckraum, Spielflure mit Garderoben, Personalräume, ein Büro, sowie einen Aufenthalts- und Besprechungsraum. Hinzu kommen  der Technikbereich, Terrassen und eine Spielwiese. Der  heute gesegnete Gruppenraum und die Neugestaltung des Freigeländes, Inbetriebnahme im Januar 2014, kostete rund eine Million Euro, Beitrag der Gemeinde rund 650000 Euro.

 

Der Umbau des Personalbereichs, Inbetriebnahme im Januar dieses Jahres, belaste den Haushalt der Gemeinde mit 584000 Euro. Die Eltern können sicher sein, dass ihre Sprösslinge hier in guter Obhut sind und sich in den hellen und freundlichen Räumen wohlfühlen werden. Genießt doch die Kita Sankt Nikolaus in der Gemeinde einen guten Ruf. Die Betreuerinnen gehen  ihrer verantwortungsvollen Aufgabe mit großer Kompetenz und Engagement nach. So kann sich Salching nach wie vor als kinder- und familienfreundliche Gemeinde bezeichnen. Nachdem die Kita-Leiterin Andrea Legerer ihren Dank ausgesprochen hatte, würdigte auch Katherina Wagner, vom Architekturbüro Richard Wagner, die angenehme Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen während der Bauphase. Der stellvertretende Landrat Franz-Xaver Stierstorfer gratulierte im Namen des Kreistages der Gemeinde Salching,  den Eltern und Kinder zu dieser gelungenen Baumaßnahme. Obwohl aufziehende dunkle Wolken am Himmel nichts Gutes verhießen, trafen sich alle Kinder und das Kita –Team noch einmal in der Manege zum abschließenden Flashmob.

 

KiTa-Einweihnungsfeier

Bild: Pfarrer Dr.Raphael Mabaka beim Segensgebet im Beisein der zahlreichen Ehrengäste.

 

KiTa Einweihungsfeier

Bild: Kita-Leiterin Andrea Legerer (rechts) und Stellvertreterin Kornelia Ammer ziehen in eine Richtung, am Rednerpult Bürgermeister Alfons Neumeier.

drucken nach oben