Kasperl bringt Schwert zurück (12.03.2019)

Kaperltheater

Die Kinder feuerten den Kasperl bei seinen Abenteuern lauthals an.

Noch hat für die Schaustellerfamilie Richter die Saison auf den Rummelplätzen  nicht begonnen. Deshalb hatten Sohn Alfons und Tochter Isabella auch Zeit, mit dem familieneigenen Kaspertheater, an ihrem Wohnort in Oberpiebing, am Samstagnachmittag,  für die Kinder der Gemeinde Salching, eine Vorstellung zu geben.

Im neuen Bürger- und Kulturtreffpunkt in Oberpiebing konnte sich Sozial- und Kulturreferent Franz Dünstl über ein mit rund 80 Kindern und deren Eltern vollbesetzten Festsaal freuen. Bevor sich der Vorhang der kleinen Bühne hob, stimmte Isabella Richter die Kinder auf das Stück ein.

Der König war traurig, weil man ihm sein schönstes Schwert gestohlen hatte. Da konnte nur noch der Kasperl helfen. Dieser musste erst einige  Abenteuer mit einer Hexe und einem Räuber bestehen, bis das Schwert wieder im Besitz des Königs war; auch eine Schneeeule und eine Waldfee waren an der Suche beteiligt.

Die beiden Puppenspieler verstanden es jederzeit, die Kinder in die Handlung mit einzubeziehen, so dass die Spannung von der ersten bis zur letzten Minute anhielt; der Schlussbeifall der Kinder war entsprechend lang. Am Ende dankte Bürgermeister Alfons Neumeier den beiden Akteuren für die kostenlose Vorstellung und überreichte ihnen ein kleines Präsent der Gemeinde.

drucken nach oben