Neues Fahrzeug kommt zum Jahresende

Neues Fahrzeug kommt zum Jahresende

Rückblick auf Gründungsfest – Übergabe der Ehrenamtskarten

 

Salching. Im Landgasthof „Zur Linde“ fand vor kurzem die Jahres- und Dienstversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Salching statt. Vorsitzender Martin Scherm konnte bei seiner Begrüßung zahlreiche Mitglieder, die Jugendfeuerwehr sowie die Gemeindeverantwortlichen willkommen heißen.

Am Ende der Begrüßung gedachte die Versammlung mit einer Schweigeminute der verstorbenen Kameraden des letzten Vereinsjahres.

 

In seinem Grußwort bedankte sich Bürgermeister Neumeier für die Einladung zur Jahresversammlung und überbrachte die Grüße der Gemeinde. Er betonte zu Beginn, dass die Feuerwehr Salching für die Gemeinde unverzichtbar ist. Die Entscheidung des Gemeinderats für die Beschaffung eines neuen Fahrzeugs werde aus seiner Sicht immer mehr gestärkt. Die vielfältigen, zahlreichen Einsätze müssten mit vernünftigem Gerät abgearbeitet werden – hierzu sei der aktuelle Stand der Technik unabdingbar. Er dankte den Aktiven für ihre Einsatzbereitschaft: „Ich zolle euch meinen allergrößten Respekt, wenn ihr nachts um halb vier Uhr alarmiert werdet und dann zum Einsatz eilt! Oftmals wisst ihr nicht, was euch genau erwartet.“ Dafür sei die Gemeinde gerne bereit, entsprechende finanzielle Aufwendungen zu tätigen. Ebenso lobte der Bürgermeister die Jugendarbeit und die mittlerweile sehr intensive Zusammenarbeit mit der FF Oberpiebing. Auch der Feuerwehrverein sei bei gemeindlichen und kirchlichen Veranstaltungen ein fester Bestandteil der Gemeinde. Zu guter Letzt dankte das Gemeindeoberhaupt der gesamten FF Salching für die gute Zusammenarbeit mit und in der Gemeinde. „Die Gemeinde Salching ist stolz auf die FF Salching und ist stets bemüht, ein verlässlicher Partner der FF Salching zu sein.“

 

Viele Vereinsaktivitäten

Im Bericht über das vergangene Vereinsjahr wurden von Vorsitzendem Scherm zahlreiche Aktivitäten aufgezeigt. Aufgrund der verspätet durchgeführten Jahresversammlung wurde es ein etwas ausführlicherer Vortrag. Das traditionelle Maibaum-Aufstellen war der erste Höhepunkt des noch jungen Vereinsjahres. Höhepunkt war sicherlich das Gründungsfest der Feuerwehr Oberpiebing im Juni 2018. Bei diesem Fest sei man dem Jubelverein sehr gerne als Pate zur Seite gestanden. Weitere Gründungsfest anderer Wehren wurden besucht, Vertreter des Vereins waren bei diversen Festen, Veranstaltungen und Terminen innerhalb und außerhalb der Gemeindegrenzen anwesend. Die eigene Christbaumversteigerung brachte wieder Mittel in die Vereinskasse, um Ausgaben des laufenden Jahres stemmen zu können. Vorsitzender Scherm berichtete auch von zahlreichen Vorstandssitzungen sowie Besprechungen. Die unterjährige Teilnahme an kirchlichen und gemeindlichen Festen war für den Verein ebenso selbstverständlich wie der Besuch verdienter, langjähriger Mitglieder aufgrund deren runder Geburtstage. Der Vorsitzende hob in diesem Zusammenhang vor allem den runden Geburtstag Fahnenmutter Hildegard Schütz hervor. Abschied nehmen musste man aber auch von zahlreichen Kameraden.

 

Wieder zahlreichen Einsätze und neues Fahrzeug

Kommandant Günter Mauerer ging in seinem Bericht auf die geleisteten Einsätze, Übungen, Besprechungen und überörtlichen Versammlungen ein. Die aktive Wehr wurde seit der letzten Jahresversammlung zu mehr als dreißig Einsätzen alarmiert. Die Alarmierungen reichten von Brandeinsätzen und BMA-Alarmierungen über technische Hilfeleistungen wie Verkehrsunfälle, Hochwasser oder Gasalarmen bis hin zur Unterstützung bei einem Bombenfund in Straubing. Der Kommandant berichtete, dass das vergangene Jahr von der Beschaffung des neuen LF 20 geprägt war. Externe und interne Fortbildungen wurden besucht oder abgehalten, so wurden für die Gruppenführer an einem Übungsabend Planspiele möglicher Einsatzszenarien durchgeführt. Weitere Ausbildungen wurden mit dem Holzverspannungssimulator oder dem Schaumtrainer abgehalten. Ein Kamerad besuchte den Maschinistenlehrgang. Am Tag der Bundeswehr in der Gäubodenkaserne war man aus Sicherheitsgründen zusammen mit anderen Feuerwehren präsent. Weiter führte Mauerer aus, dass die beiden Kommandanten an Versammlungen auf Verbands- oder KBI-Ebene ebenso teilgenommen haben wie auch an der Wahl des Kreisbrandrats. Der Wehrführer berichtete noch von Verkehrslenkungen und Sicherheitsdiensten bei diversen gemeindlichen Veranstaltungen. Mauerer wies die anwesenden auf die Prüfung bei der MTA-Ausbildung hin, er zollte den Teilnehmern und den Ausbildern ein großes Lob für ihr Durchhaltevermögen. Der Kommandant zeigte sich auch erfreut darüber, dass es mittlerweile wieder eine neue Jugendgruppe unter Federführung von Maximilian Urban gebe. Zum Schluss seines Berichts dankte Mauerer noch seinem Stellvertreter Thomas Abendhöfer für die Unterstützung im vergangenen Jahr, der FF Oberpiebing für die sehr gut funktionierende Zusammenarbeit sowie der Gemeinde Salching für die Mittelbereitstellung zur Erfüllung der Aufgaben der Feuerwehr Salching.

 

Der mittlerweile für die beiden Feuerwehren der Gemeinde Salching zuständige Jugendwart Max Urban war leider verhindert, so dass der Vorsitzende den Bericht des Jugendwarts übernahm. Er berichtete kurz und sachlich über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Die bislang bestehende Gruppe mit sieben Jugendlichen habe die Ausbildungsphase der Jugendfeuerwehr durchlaufen. Zwei junge Kameradinnen dieser Gruppe befinden sich zusammen mit Spät- und Quereinsteigern seit längerem in der Modularen Truppmann Ausbildung, an deren Ende im Oktober die Prüfung stattfindet. Im Mai diesen Jahres machte sich der Jugendwart daran, eine neue Jugendgruppe auf die Beine zu stellen, was ihm mit nun sechs Jugendlichen auch gelang. Die neue Jugendgruppe sei seit Juni bereits fleißig am Üben. Die Teilnahme an Wissenstest und Jugendabzeichen werde zu gegebener Zeit dann auch auf dem Programm stehen. Mit einem Dank an die Führung der Aktiven endete der Bericht.

 

Kassier Alfred Brandl berichtete über die Einnahmen und Ausgaben des abgelaufenen Vereinsjahres und teilte den Anwesenden den Kassenbestand mit. Im vergangenen Vereinsjahr wurden aufgrund von diversen Anschaffungen für Ausrüstung und Gerätehaus – insbesondere im Hinblick auf das neue Fahrzeug - sowie diverser Feierlichkeiten höhere Ausgaben getätigt als eingenommen wurde. Kassenprüfer Christian teilte mit, dass von ihm und Johann Dallmeier die Kasse geprüft und für in Ordnung befunden wurde. „Wir haben jeden einzelnen Beleg angesehen und geprüft.“ Er dankte Brandl für die einwandfreie und ordentliche Kassenführung und beantragte in der Versammlung die Entlastung des Kassiers und der gesamten Vorstandschaft für das abgelaufene Vereinsjahr – die Zustimmung wurde seitens der Anwesenden erteilt.

 

Ehrenamtskarten übergeben

Beim nächsten Tagesordnungspunkt wurde den anwesenden Aktiven die Bayerische Ehrenamtskarte von Kommandant Günter Mauerer überreicht, die die Voraussetzungen hierfür erfüllen würden. Neben einigen goldenen Karten wurden auch zahlreiche blaue Karten übergeben. Dies sei nur ein kleines Zeichen des Dankes und der Anerkennung, so der Kommandant. Als nächstes wurde der aktuelle Stand der Beschaffung des neuen Löschgruppenfahrzeugs angesprochen. Zahlreiche Stunden wurden vom verantwortlichen Team um den zweiten Kommandanten Thomas Abendhöfer mit Ausschreibung, Besichtigung, Besprechungen oder Vorführungen verbracht. Höhepunkte waren zweifelsohne eine vor kurzem erfolgte Betriebsbesichtigung des Herstellers sowie die Rohbauabnahme drei Tage vor der Jahresversammlung – ebenfalls beim Hersteller - gewesen. Einige Fragen der anwesenden Mitglieder zur Beschaffung wurden ebenfalls beantwortet. Als Abholtermin für das neue Fahrzeug wurde der 12. Dezember 2019 mitgeteilt.

 

Kurz vor Ende der Versammlung gab Vorsitzender Scherm noch einige bereits feststehende Termine bekannt. Zum Schluss dankte Scherm noch einigen Personen und Gremien für ihr Engagement rund um die Feuerwehr Salching. Die letzten Worte der Versammlung richtete der Vorsitzenden an alle am Gründungsfest der FF Oberpiebing beteiligten: er dankte für die gute Organisation seitens des Festausschusses, den Fahnenmüttern beider Vereine für ihre Anwesenheit und für das Kümmern um die Festmädchen sowie den Mitgliedern beider Vereine für die Teilnahme und das schöne gemeinsame Feiern bei diesem wunderbaren Fest.

 

FFW Salching, Martin Scherm, 1. Vorsitzender