Reinhard Bayerl bleibt Vorsitzender (25.07.2018)

Reinhard Bayerl bleibt Vorsitzender (25.07.2018) 2

Die neue Vereinsführung mit Vorsitzendem Reinhard Bayerl (Siebter von links), Bürgermeister Alfons Neumeier (Dritter von links), Fahnenmutter Birgit Kainz (Fünfte von links), sowie (von rechts) KBI Markus Huber, KBM Thomas Abendhöfer und Kommandant Manfred Gierl

Bei der Jahresversammlung der FFW Oberpiebing, am Samstagabend im Gasthaus Zur Linde, ist Reinhard Bayerl wieder zum Vorsitzenden gewählt worden. Zum Beginn dankte Bayerl dem Ortspfarrer Dr.Raphael Mabaka für den vorausgegangenen Gottesdienst in der Pfarrkirche. Bürgermeister Alfons Neumeier zählte in seiner Rede „Löschen, bergen, retten, schützen“ als die Kernaufgaben des aktiven Feuerwehrdienstes auf. in Kooperation haben die beiden Wehren Oberpiebing und Salching ihren Dienst jederzeit erfolgreich gestaltet. Die Gemeinde wisse das zu schätzen, und berücksichtige die besonderen Aufwendungen der Feuerwehren bei der Aufstellung des Haushalts. 2017 waren dies allein für Oberpiebing über 19000 Euro, sagte der Bürgermeister.

Rudolf Englberger, Festleiter des Gründungsfestes zum 150-jährigen Bestehen, sprach über das Fest, das vom 31.Mai bis 4.Juni gefeiert worden war. Er spannte dabei einen Bogen vom Beginn der Planung, im April 2015, über die Bildung eines Festausschusses, das Schirmherrn- Fahnenmutter- und Patenbitten, die Bestellung des Festwirtes, bis zur Gründung eines Feuerwehrfördervereins. Die fünf festlichen Tage waren für den Festverein und seinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis, wobei der Sonntag, mit Festgottesdienst und dem Festzug mit 80 Gruppen den Höhepunkt gebildet hatte. Insgesamt rund 8000 Teilnehmer tranken von Donnerstag bis Montag rund 70 Hektoliter Festbier, so dass das finanzielle Ziel, die „Schwarze Null“ erreicht wurde. Um das Fest endgültig abzuschließen, findet am 29. Juli die letzte Festausschusssitzung statt und am 29.September treffen sich die Helfer am Kainz-Hof in Aufham.

Im nächsten Tagesordnungspunkt berichtete der Kommandant Manfred Gierl über Ausbildung und Einsätze der 58 Aktiven (21 Frauen und 37 Männer), im Laufe des vergangenen Jahres. Bei den insgesamt 12 Übungen ging es sowohl um die Prüfungsvorbereitung und Weiterbildung, als auch um die Erhaltung der Einsatzbereitschaft. Dazu kamen Einsätze im Bereich der Verkehrssicherung, unter anderem beim Auszug zum Gäubodenvolksfest. Auch zu sogenannten „heißen“ Einsätzen musste die Feuerwehr ausrücken, nämlich bei einem Wasserrohrbruch, einer Vermisstensuche und einer Alarmierung wegen Rauchentwicklung in einem Gebäude. Zum Schluss dankte Gierl der Gemeinde sowie den Feuerwehrführungskräften für die gewährte Unterstützung. Besonders würdigte der Kommandant die hervorragende Jugendarbeit durch die Vorstandschaft und die Jugendwarte. Für die nächste Zeit kündigte Gierl als Scherpunkt wieder die Vorbereitung auf das Leistungsabzeichen an.

Der stellvertretende Schriftführer Michael Himpel ließ dann in einer Power-Point-Präsentation die wesentlichen Ereignisse des Jahres noch einmal Revue passieren. Anschließend berichtete die für die Jugendfeuerwehr zuständige Vertreterin der Feuerwehr Stephanie Bayerl, dass nach dem Wechsel von 11 Jugendlichen in den aktiven Kader, eine gemeinsame Jugendarbeit von Oberpiebing sinnvoll erscheine. Deshalb sei eine Jugendfeuerwehr gegründet worden. Sprecherin der Jugendfeuerwehr Oberpiebing-Salching ist Lena Scherm, Kassenwart Florian Algasinger und Schriftführerin Luisa Lang. Das Ausbildungsprogramm beinhaltet neben der Vorbereitung auf die Jugendflamme und der Bayerischen Jugendleistungsprüfung auch den Wissenstest in drei Stufen. Die Unternehmungen der Jugendlichen richten sich überwiegend nach dem Jahresprogramm des Feuerwehrvereins.

Der anschließende Bericht des Kassiers Florian Stadler umfasste die Einnahmen und Ausgaben ohne den Förderverein. Danach steht die Feuerwehr finanziell auf gesunden Beinen. Dies wurde auch durch den Kassenprüfer Martin Meilinger bestätigt, der die Entlastung der Vorstandschaft herbeiführte. Am Ende der dreijährigen Wahlperiode würdigte Bürgermeister Neumeier die gute Vereinsarbeit durch die Vorstandschaft und lobte deren persönliches Engagement.

Die darauffolgenden Wahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzender Reinhard Bayerl, gleichberechtigte Stellvertreter Harald Hollermeier und Thomas Hollermeier, Kassier Florian Stadler, Schriftführer Florian Kern, Stellvertreter Michael Himpel, Beisitzer Benjamin Baran, Stephanie Bayerl und Stefan Paletscheck, Kassenprüfer Gerhard Guggenthaler und Martin Meilinger, Fahnenjunker Stefan Paletscheck und Michael Englberger. Zum Abschluss nahm Kommandant Gierl noch einige Ehrungen und Ernennungen vor. Zehn Jahre bei der Feuerwehr sind Leonhard Genau und Johannes Hainz, auf 20 Jahre können Martin Schlüßlbrunner und Josef Strigl zurückblicken. Anja Thoma und Tamara Hochholzer wurden zur Feuerwehrfrau ernannt und Lukas Wenninger zum Feuerwehrmann. Stefan Paletscheck wurde Oberfeuerwehrmann.

Reinhard Bayerl bleibt Vorsitzender (25.07.2018)

Foto:   Festleiter Rudolf Englberger würdigt das Engagement des Vorsitzenden Reinhard Bayerl im Zusammenhang mit dem Gründungsfest

 

drucken nach oben