Spatenstich für Geltolfinger Bürgerhaus (07.11.2016)

Spatenstich für Geltolfinger Bürgerhaus

Bild von links: Johann Oswald vom Planungsbüro Architekturschmiede, Dritter Bürgermeister Manfred Engl, Georg Oswald Chef des Planungsbüros Architekturschmiede, Bürgermeister Manfred Krä, Manfred Binder Bauunternehmer, Zweiter Bürgermeister Adalbert Hösl und Bauamtsmitarbeiterin Sieglinde Baumann.

Geltolfing (st). Nach einer längeren Planungsphase und Abklärung der Fördermittel über das europäische Förderprogramm ELER konnte am letzten Wochenende der Spatenstich für das neue Bürgerhaus in Geltolfing erfolgen. Der Bau des Bürgerhauses ist die erste Maßnahme zur Neugestaltung der Geltolfinger Mitte im Rahmen der Dorferneuerung Geltolfing. Beim Bau des Bürgerhauses wird das angrenzende Feuerwehrhaus in den Gebäudekomplex integriert und mit einem Ankleideraum sowie Lagerraum und Werkstatt erweitert, sodass die Feuerwehr Geltolfing in Zukunft über optimale Voraussetzungen verfügt. Die Rohbauarbeiten werden vom Aiterhofener Bauunternehmen Binder Verputz GmbH ausgeführt und voraussichtlich rund 6 Wochen Bauzeit in Anspruch nehmen. Die Gesamtkosten für das moderne und zeitgemäße Projekt in der Geltolfinger Ortsmitte belaufen sich auf rund 1,2 Millionen Euro. Nach Abschluss der baulichen Maßnahmen voraussichtlich im Sommer 2017 steht das neue Bürgerhaus den Geltolfinger Vereinen und Verbänden sowie der dörflichen Gemeinschaft zur vielseitigen Nutzung zur Verfügung. Wie Bürgermeister Manfred Krä vor Ort ankündigte, wird im kommenden Frühjahr dann auch mit den baulichen Maßnahmen der Neugestaltung des Kirchweges als neue Geltolfinger Mitte und dem Bau eines Radweges nach Aiterhofen begonnen. Für die drei baulichen Maßnahmen im Ortsteil Geltolfing investiert die Gemeinde Aiterhofen rund 1,9 Millionen Euro, wobei 550.000. Euro Zuschuss über das EU-Förderprogramm ELER an die Gemeinde fließen.