Weiterer WLAN-Hotspot in Betrieb (08.10.2018)

Weiterer WLAN-Hotspot in Betrieb (08.10.2018)

Mit der Einrichtung des Bayern-WLAN am Sportgeländes des SV-Salching hat die Gemeinde einen weiteren Schritt zur Realisierung der digitalen Zukunft getan“, sagte Bürgermeister Alfons Neumeier am Freitagvormittag bei der offiziellen Inbetriebnahme. Damit kann im Umkreis von etwa 200 Metern kostenfrei, sicher und unbegrenzt von jedermann im Internet gesurft werden.

Zwei Hotspots in der Gemeinde Salching wurden bereits vor einem Jahr eingerichtet. Diese befinden sich im Bereich des Kirchenumfeldes Oberpiebing und am Reichenederhof in Salching. Wie Martin Haberl vom BayernWLAN-Zentrum Straubing erläuterte, zeigen die Nutzerdaten, dass die bereits bestehenden Hotspots der Gemeinde Salching gut genutzt werden. Am Standort Oberpiebing bis zu ca. 500 und am Salchinger Bürgerhaus bis zu 800 Nutzer im Monat. Als Besonderheit nannte er auch die Download-Datenmenge im August 2018 am Bürgerhaus Salching , die mit rund 287 Gigabyte sehr respektabel ist und ungefähr dem Monatsverbrauch von 25 Haushalten entspricht. Dies zeige auch die Leistungsfähigkeit der Bayern-WLAN Hotspots, so Haberl.

Der Einstieg in das WLAN ist einfach und logisch abzuwickeln. Es sind keine Passwörter oder Anmeldedaten erforderlich. Der Datenschutz wird garantiert. Auch derer Jugendschutz ist selbstverständlich durch entsprechende Jugendschutzfilter des Unternehmens gewährleistet. Was die Störerhaftung betrifft, ist der Betreiber Vodafone, wie alle großen Unternehmen, davon ausgenommen. Wie Haberl weiter mitteilte, haben gegenwärtig 87 Prozent der Gemeinden im Landkreis Straubing-Bogen das Bayern-WLAN als kostenlosen Zugang in das Internet für ihre Bürger eingerichtet.

drucken nach oben