Franz Dengler referiert vor den Senioren

Wissen in Wort und Bild (31.10.2019)

Salchinger Hefte
Salching. (jb) Am Dienstagnachmittag referierte Franz Dengler, Mitautor der Salchinger Hefte, im Beisein von Bürgermeister Alfons Neumeier und Ruhestandspfarrer Ludwig Bumes sowie 26 Zuhörern im Salchinger Pfarrheim über die Entstehung dieser Schriftenreihe. Eingeladen hatten die Pfarrei mit der Pfarrgemeinderatssprecherin Dagmar Genau und der Seniorenclub mit seiner Vorsitzenden Felicitas Hermann. Der begeisterte Hobbyforscher Dengler erzählte bei Kaffee und Kuchen über die Aufforderung des Bürgermeisters Neumeier im Februar 2018, mündlich überliefertes ortsbezogenes Wissen in Wort und Bild aufzuzeichnen. Daran beteiligten sich schließlich Josef Bierl, Franz Dengler, Augustin Huber, Gerhard Schormann und Kreisarchäologe Dr. Ludwig Husty. Bisher erschienen sind die Bände 1 „Flurdenkmäler“, 2 „40 Jahre Gemeinde Salching“und 3 „ Historische Mühlen“. Bei Heft 1 und 3 übernahm Gerhard Schormann die Texte, Franz Dengler die Bildgestaltung und Augustin Huber stellte das Bildmaterial zur Verfügung. Verfasser von Heft 2 ist Josef Bierl. Geplant sind weitere Bände über Archäologie und alte Wirtshäuser. Im weiteren Verlauf des Nachmittags zeigte der Referent unter reger Zuschauerbeteiligung alte gezeichnete Postkarten mit Ansichten der Orte Salching und Oberpiebing wie auch der näheren Umgebung aus dem Jahre 1906 bis in die 60er-Jahre hinein. Das Bildmaterial wurde zur Verfügung gestellt von Bayerl, Salching, und Hiendlmeier, Affa. Besondere Aufmerksamkeit erregten gezeichnete Luftaufnahmen aus dem Beginn des 20. Jahrhunderts und die enorme Vielfalt der Dorfansichten. Auch konnte so manche Unklarheit über alte Hausnamen geklärt werden. Stimmungsvoll klang der Nachmittag mit einigen gesungenen fröhlichen Volksliedern aus.