Xaver Danzer wieder Abteilungsleiter (04.09.2020)

SV Salching

Die neu gewählte Führung der Eisstockabteilung und die ausgeschiedenen Vorstandschaftsmitglieder mit Bürgermeister Alfons Neumeier (von links): Yvonne Heuschneider (Schriftführerin), Xaver Danzer (erster Abteilungsleiter), Hans Fischer (zweiter Abteilungsleiter), Andreas Meilinger (Kassier), Hubert Mayer (SV-Vorsitzender), Markus Ebner (Sportwart), Sabine Meier (Ex-Kassier) und Peter Watzek (Ex-Sc

Veränderungen bei den Neuwahlen in der Eisstockabteilung des SVS

 

Salching. (ah) Die coronabedingt verschobene Jahresversammlung der Eisstockabteilung des SV Salching mit Neuwahl der Abteilungsvorstandschaft brachte Veränderungen. Nach 17 Jahren Vereinsarbeit stellte sich Schriftführer Peter Watzek nicht mehr zur Wiederwahl und auch ein neuer Kassier musste gesucht werden. Außerdem wurde die geplante Generalsanierung der Asphaltanlage vorgestellt. Bürgermeister Alfons Neumeier führte in seinem Grußwort aus, dass die Eisschützen des SV Salching eine fest verankerte und aktive Abteilung in der Gemeinde Salching sind, die in dieser besonderen Zeit sehr früh wieder aktiv mit ihrem Sport begonnen hat. Er sprach auch die Hoffnung aus, dass es in Zukunft so weitergehe. Der Vorsitzende des SV, Hubert Mayer, versprach der Abteilung weiterhin die Unterstützung des Hauptvereins, insbesondere bei der bevorstehenden Sanierung der Stockbahnen. Rückblick auf die abgelaufenen Vereinsjahre Nun gab Abteilungsleiter Danzer einen Rückblick über die sportlichen und gesellschaftlichen Ereignisse der beiden abgelaufenen Vereinsjahre. Es seien regelmäßige Monatsversammlungen, Vorstandssitzungen, im Sommer jeden Montag und Freitag und im Winter montags in der Stockhalle Aiterhofen Trainingsabende abgehalten worden. Bezüglich der Arbeitseinsätze, ob auf der Asphaltanlage, beim Heckenschneiden oder den vielfältigen gesellschaftlichen Veranstaltungen lobte er im Großen und Ganzen die Mitglieder für ihre Mitarbeit. Im Vereinsjahr 2020 wurden coronabedingt bisher keine Turniere durchgeführt. Seit einiger Zeit laufen jedoch wieder das Training und die Landkreismeisterschaft als Trainingsturnier, an der zwei Mannschaften teilnehmen. Herrenturnier und Dorfmeisterschaft sollen demnächst durchgeführt werden. Mit einem kurzen Kassenbericht über die wichtigsten Einnahmen und Ausgaben wartete Sabine Meier als Kassier der Abteilung auf. Die Neuwahlen gingen aufgrund guter Vorbereitung zügig über die Bühne. Sie brachten folgendes Ergebnis: erster Abteilungsleiter Xaver Danzer, zweiter Abteilungsleiter Hans Fischer, Kassier Andreas Meilinger, Schriftführerin Yvonne Heuschneider und Sportwart Markus Ebner. Den ausgeschiedenen Vorstandschaftsmitgliedern Peter Watzek (17 Jahre Schriftführer) und Sabine Meier (zwei Jahre Kassier) wurde ein kleines Dankeschön überreicht. Trainingsbetrieb jeden Montag und Freitag Da keine Anträge gestellt wurden, ging es mit einer Terminvorschau und den aktuellen Planungen durch den neuen Abteilungsleiter Danzer weiter. Hier wies er besonders auf die coronabedingt verschobenen Turniere hin. Das Herren-Turnier wird am 11. September um 17 Uhr durchgeführt und die Dorfmeisterschaft ist für den 12. September in zwei Gruppen geplant. Der Termin der Vereinsmeisterschaft wird unter anderem wetterbedingt kurzfristig bekannt gegeben. Für alle Turniere wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, an das sich die Teilnehmer und auch die Zuschauer zu halten haben. Außerdem erklärte Danzer, dass in diesem Jahr noch die Asphaltbahnen saniert werden sollen. Nach längeren Planungsgesprächen mit anderen Vereinsvorständen sowie dem Hauptverein und Infofahrten zu anderen sanierten Stockanlagen kam man zu dem Entschluss, dass eine Generalsanierung (neuen Teerbelag aufbringen) sinnvoller ist, als die Bahnen nur zu schlämmen. Hierdurch werden die Erhaltungskosten reduziert. Außerdem soll am unteren Ende ein weiterer Flutlichtmast installiert werden. Die Finanzierung ist gesichert. Abschließend wies Abteilungsleiter Xaver Danzer darauf hin, dass weiterhin jeden Montag und Freitag jeweils ab 18.30 Uhr der Trainingsbetrieb auf den Asphaltbahnen stattfindet, wozu auch Interessenten und Schnupper-Stockschützen jeder Altersgruppe jederzeit willkommen sind. Deshalb zeigte er sich sehr erfreut, dass sich an diesem Abend zwei Damen der Stockabteilung anschlossen.