Sitzungstermine

Bekanntmachung

Am Dienstag, den 25.05.2021 findet in der Mehrzweckhalle Salching, Brückenstraße 30a, 94330 Salching um 19:00 Uhr die

15. öffentliche/nicht öffentliche Sitzung des Gemeinderates Salching

statt.

Tagesordnung:

1.Mitteilungen über eingereichte Bauvorhaben
1.1.Baugebiet „Am Pfingstberg III/ Am Niederpiebinger Graben“, Fl.-Nr. 251/27 hier: Abweichung von den Festsetzungen des Bebauungsplanes „Am Pfingstberg III/Am Niederpiebinger Graben“ bezüglich der Höhe der Abstandsfläche
1.2.Bauantrag Nr.: 028/2021
Ausbau und Umbau eines Wohnhauses und Neubau einer Garage,
Flur-Nr. 233/43 Gem. Oberpiebing, Gottschalkenstraße 7, 94330 Salching
hier: Antrag auf Befreiungen von den Festsetzungen des Bebauungsplanes
1.3.Anfrage Baugebiet „Am Pfingstberg-Erweiterung“, Fl.-Nr. 248/7
hier: Abweichung von den Festsetzungen des Bebauungsplans bezüglich der Wandhöhe
1.4.Baugebiet „Am Kindergarten“ hier: Antrag auf isolierte Befreiung
1.5.Bauanträge die im Genehmigungsfreistellungsverfahren eingereicht wurden
2.„Einbeziehungssatzung Dorfbreite“
hier: Aufstellungsbeschluss
3.Antrag auf Errichtung einer Bushaltestelle Kirchmatting
4.Anordnung Verkehrszeichen Bushaltestelle Pfingstberg  
5.Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26.09.2021
hier: Einrichtung von Wahllokalen
6.Aufstellung eines Doppel-Verkehrsspiegels Rosengasse 1 A, Salching
7.Kita St. Nikolaus
hier: Anpassung der Benutzungs- und Gebührensatzung zum 01.09.2021
8.Mitteilungen und Sonstiges  

Ein nichtöffentlicher Teil schließt sich an.

Hinweis: Für Gemeinderatssitzungen gilt auch in Zeiten der Corona-Pandemie der Grundsatz der Öffentlichkeit. Im Interesse der Vermeidung von Ansteckungen ist der Zugang von Zuhörern jedoch zahlenmäßig auf 5 Zuhörer/innen beschränkt. Eine vorherige Anmeldung bis spätestens Freitag, den 23.04.2021, bei der Verwaltungsgemeinschaft Aiterhofen unter der Telefonnummer 09421 / 9969-0 oder per E-Mail an vorzimmer@aiterhofen.de ist erforderlich. Alle Interessierten werden dringend gebeten, gut abzuwägen, ob ein Besuch der Sitzung zwingend notwendig ist.


Außerdem wird der Zugang nur gestattet, wenn eine Mund-Nasen-Maske (FFP 2 wird empfohlen) getragen wird. Von den Besuchern wird Name und Adresse erfasst, um eine evtl. Nachverfolgung der Kontaktpersonen durchführen zu können. Darüber hinaus werden die Bürger gebeten, falls Krankheitssymptome bestehen, auf eine Teilnahme zu verzichten. Bei offensichtlicher Erkrankung kann der Zugang verwehrt werden.